Muskelaufbau mit Creatin

| 23. Juli 2009 | Kommentare (2)

Sie suchen nach den richtigen Nahrungsergänzungsmittel für das Muskelaufbautraining? Dann kommen Sie an Creatin nicht vorbei. Es ist ein Alleskönner in Sachen Muskelaufbau.

Creatin ist nicht schädlich für den Körper und hat keine Nebenwirkungen. Durch Creatin wird der „Pump“ beim Krafttraining gesteigert, dass heißt die Leistungsfähigkeit während des Training wird stark gesteigert. Weiterhin werden die Muskeln schneller aufgebaut und bekommen in nur kurzer Zeit mehr Masse.

Muskulatur © Flickr by .res Sie sollten Creatin jedoch nicht durchgängig zu sich nehmen, sondern immer so genannte Creatin-Kuren absolvieren. Diese gehen über einen Zeitraum von 4 Wochen, in dem man jeden Tag eine Portion Creatin zu sich nimmt. An Trainingstagen ist die Einnahme des Nahrungsergänzungsmittels Creatin vor dem Sport einzunehmen.

Es gibt verschiedene Arten und Zusammensetzungen von Creatinprodukten. Der Grundstoff ist Creatin-Monohydrat. Die Einnahme von Creatin-Monohydrat ist jedoch nicht sehr effektiv, da der Stoff in das Blut gelangen muss um wirken zu können. Dies erfolgt mit Transportstoffen, wie zum Beispiel Traubenzucker. In aktuellen Creatin Produkte und Mischungen sind auch noch andere wichtige Vitamine und Mineralstoffe enthalten, um den Körper rundum zu versorgen.

Als Ergänzung zum Creatin, welches vor dem Training genommen wird, ist Protein ebenfalls beim Muskelaufbautraining kaum wegzudenken. Mit diesem Komplettpacket sind sie gewappnet für ein anstrengendes Training und erzielen garantiert Erfolge.

Themen und Tags:

Einordnung / Kategorie: Ernährung

Kommentare (2)

Trackback URL | Kommentare RSS Feed

  1. […] für Kraftsportler? Ganz oben in der Beliebtheitsskala tummeln sich hochwertige Proteine und Creatin, aber auch die bekannten Weight Gainer und L-Carnitin werden stark […]

  2. Creatin Einnahme sagt:

    Neben Protein kombiniere ich Creatin noch mit Beta-Alanin. Nehme es zur Zeit dauerhaft, aber hin und wieder lege ich auch mal eine Pause ein. Die Wirkung ist dann wieder besser spürbar.

Kommentar zum Artikel




Wenn du ein Bild von dir haben willst, hol dir die Funktion auf Gravatar.