Tipps: Beauty-Training für zarte Füße

| 26. Oktober 2009 | Kommentare (0)

Zur kalten Jahreszeit locken Schwimmbad oder Sauna zum Wellnessbesuch. Da will man natürlich auch mit schön gepflegten Füßen glänzen. Höchste Zeit für ein ausgiebiges Fußpflege-Programm. Wir zeigen ein paar nützliche Tipps.

Füße © Flickr by aussiegall 1. Fußbad
Ein Fußbad entspannt und weicht die Hornhaut auf. Fünf Minuten bei 37 Grad und einem fertigen Zusatz sind ideal. Aber Achtung: Zu lange Einweichzeit macht die Haut anfällig für Verletzungen und Keime.

Um unangenehmen Fußgeruch loszuwerden, sollte man zehn Tropfen Teebaumöl ins Wasser geben. Kochsalz oder Aspirin helfen hingegen gegen hartnäckige Hornhaut.

2. Nagelhaut entfernen
Nach dem Abtrocknen vorsichtig die Nagelhaut zurückschieben. Das gelingt mit einem Q-Tip besonders schonend.

3. Hautschuppen entfernen
Mit einem Fußpeeling lassen sich abgestorbene Hautschuppen entfernen. Bei gröberer Hornhaut hilft der vorsichtige Einsatz von einem Bimsstein oder einer Feile.

4. Nägel schneiden
Die Zehennägel sollte mit einem Knipser gerade gekürzt werden, damit sie nicht einwachsen. Optimal ist die Länge, wenn der Nagel genau mit dem Ende der Zehen abschließt. Die Nagelecken können mit einer Feile abgerundet werden.

5. Hochglanz
Rillen und Verfärbungen auf den Nägeln lassen sich mit einer Polierfeile entfernen.

6. Eincremen
Am Ende des Beauty-Programms für die Füße steht das Eincremen mit einer speziellen Pflege. Diese wirkt der Hornhautbildung entgegen.

Das wär’s auch schon! Probiert die Tipps einfach mal aus. Eure Füße werden es danken.

Themen und Tags:

Einordnung / Kategorie: Wellness & Beauty

Kommentar zum Artikel




Wenn du ein Bild von dir haben willst, hol dir die Funktion auf Gravatar.