IvyBands: Anti-Rutsch Haarbänder für perfekten Halt + Gewinnspiel

| 23. Dezember 2013 | Kommentare (15)

Modisch schick, doch beim Sport oftmals störend: Die Rede ist von langen Haaren! Um die Haarpracht beim Joggen, im Fitnessstudio, beim Tennis oder Volleyball usw. möglichst effektiv beieinander zu halten, gibt es mehrere Lösungen wie Haargummi, Haarreifen oder Haarbänder. Diese halten aber wortwörtlich längst nicht immer das, was sie versprechen. Anders sieht es beim innovativen Sport Haarband IvyBands aus, das weltweit erste nicht rutschende Haarband und ein Segen für alle Langhaar-Sportler.

IvyBands Sporthaarband © Tim Wendrich

IvyBands Sporthaarband © Tim Wendrich

Zu verdanken ist es einer Anti-Rutsch-Technologie, wobei aber auch der Tragekomfort keine Wünsche offen lässt. Denn das Haarband ist federleicht und trägt sich dank des samtartigen Innenmaterials sehr angenehm. Der feste, stramme und obendrein noch bequeme Sitz verspricht ein perfektes Tragegefühl. Ein Nachkorrigieren des Haarbandes, was durchaus mal die Konzentration oder den Lauf-Flow beeinträchtigen kann, bleibt somit aus.

IvyBands macht Träger sichtbarer

Doch die IvyBands bieten noch einen weiteren ganz praktischen Vorteil, der sich vor allem in der dunklen Jahreszeit bezahlt macht. Denn das Sport Haarband ist in diversen, reflektierenden Neon-Farben erhältlich. Somit wird der Träger beim Laufen besser und schneller gesehen (weitere Bekleidungstipps füs Laufen in der Dunkelheit). Das Haarband IvyBands benötigt wenig Platz und lässt sich bequem in jeder Jackentasche verstauen.

Tipps: IvyBands richtig reinigen

Für die Pflege bzw. Reinigung der Haarbänder, empfiehlt der Hersteller eine Handwäsche. Zwar kann hierfür ein konventionelles Waschmittel verwendet werden, doch ein paar Tropfen eines speziellen Sportwaschmittels, die das Material schonen, ist zu bevorzugen. Danach lässt man das Haarband einfach und schnell an der Luft trocknen. Um die Materialeigenschaft und die Funktion des IvyBands Stirnbandes nicht zu beeinträchtigen, sollte es nach dem Waschen nicht in den Trockner gegeben oder auf die Heizung gelegt werden.

Auch als Mode-Accessoire perfekt

Die IvyBands gibt es in einer breiten Palette an Farben und Mustern, so dass für jeden Geschmack etwas dabei ist. So kann das Haarband auch als modisches Accessoires für den nicht-sportlichen Alltag getragen werden. Und mit einem Preis ab 6,95 Euro bieten die IvyBands wirklich ein tolles Preis-Leistungsverhältnis. Erhältlich ist das Haarband direkt im Online-Shop von IvyBands.com.

Gewinnspiel: Gewinne 1 von 3 IvyBands auf Fit4Life-Magazin

Wenn auch ihr für das Training das IvyBand gebrauchen könnt, dann solltet ihr bei unserem Gewinnspiel mitmachen. Mit etwas Glück gewinnt ihr 1 von 3 IvyBands. Um am Gewinnspiel teilnehmen zu können, einfach einen Kommentar unter dem Beitrag posten, warum ihr solch ein nicht verrutschendes Sport-Haarband gebrauchen könnt.

Das IvyBand Gewinnspiel auf Fit4Life-Magazin endet am 15. Januar 2014 um 23.59 Uhr! Der Rechtsweg ist ausgeschlossen und die drei glücklichen Gewinner werden via E-Mail benachrichtigt. Wir wünschen allen Teilnehmer viel Glück und weiterhin Freude beim Sport!

Themen und Tags: ,

Einordnung / Kategorie: Sportausrüstung, Training

Kommentare (15)

Trackback URL | Kommentare RSS Feed

  1. […] Modisch schick, doch beim Sport oftmals störend: Die Rede ist von langen Haaren! Um die Haarpracht beim Joggen, im Fitnessstudio, beim Tennis oder Volleyball usw. möglichst effektiv beieinander zu… weiterlesen auf http://www.fit4life-magazin.de […]

  2. miriJAM sagt:

    Genau das, was ich brauche, um meine Mähne beim Joggen zu bändigen!!!

  3. valentino sagt:

    als kleine Sport-Motivationsspritze für meine Freundin….

  4. sara sagt:

    Ich möchte so eins haben Weil ich noch kein haarband hab und mich darüber riesig freun werd

  5. Evelyn sagt:

    Ich kann es gar nicht glauben, dass dises Haarband so gar nicht verrutschen soll und lasse mich gerne eines besseren belehren….

  6. Nadine sagt:

    Das könnte man sicher auch gut bei Gartenarbeiten brauchen. Ich sehe da ansonsten immer so zerzaust aus. 🙂

  7. Sonja sagt:

    Zum Laufen jeden Tag 5 km wäre das perfekt 🙂

  8. Kah sagt:

    Hab es gestern das erstemal geschafft mir selbst einen franz. Zopf flechten 🙂
    Mit dem Ivy würds dann perfekt aussehen …

  9. Claudia sagt:

    Ich gehe recht häufig ins Fitnessstudio und leider haben meine Haare die Angewohnheit, bei jedem Anflug von Feuchtigkeit sofort in ein Lockenchaos zu mutieren. Die Haare aus dem Gesicht zu bekommen, ist daher ein Grundanliegen und ich kann mir gut vorstellen, dass die Ivybands diesen Job gut machen können.

  10. Klara sagt:

    Meine Freundin ist schon stolze und glückliche Besitzerin eines Ivybands…das will ich unbedingt auch haben! Vielleicht habe ich ja Glück 😉

  11. Edgar Schwanz sagt:

    Nichts für mich und meinen kurzen Haaren aber sehr sinnvoll bei meiner Tochter, welche bis zur Hüfte reichende lange Haare hat und viel sportlichen Einsatz beim Kickboxen zeigt.

  12. Sarah sagt:

    das klingt super 🙂 so ein Band kann ich für meine sehr glatten Haare gut gebrauchen. Viele Haarbänder rutschen nach ein paar Minuten einfach nach hinten…

  13. Butterkeks sagt:

    Könnte ich super zum Joggen & beim Tennis gebrauchen! 🙂

  14. Christa sagt:

    Damit ich in Zukunft nicht mehr die Ausrede verwenden kann, dass mir immer die Haare im Weg sind…! 🙂

  15. […] vor Weihnachten haben wir ein Gewinnspiel auf Fit4Life-Magazin durchgeführt und nun stehen die Gewinner fest! Doch wer sind die glücklichen […]

Kommentar zum Artikel




Wenn du ein Bild von dir haben willst, hol dir die Funktion auf Gravatar.