Laufen in der Dunkelheit: Besser mit Reflektoren, Stirnlampe oder Funktionsbrillen

| 22. September 2010 | Kommentare (2)

Der Herbst steht vor der Tür und mit werden die Tage wieder kürzer. Wer trotz der frühen Dämmerung regelmäßigen nach der Arbeit Jogging gehen will, sollte dabei einiges beachten. In erster Linie sollte man klare Sichtverhältnisse schaffen.

Jogging. Foto: Flickr/naama Wenn es draußen dunkel ist, ist das noch lange kein Grund, seine Joggingrunde gegen eine TV-Runde auf der Couch einzutauschen. Schließlich tut Laufen der Gesundheit gut, ist ideal zum Abschalten nach einem Arbeitstag und setzt zudem noch Adrenalin frei. Doch wer im Dunkeln Laufen gehen will, sollte sicherstellen, dass er entsprechend ausgerüstet ist.

Reflektoren für die Sicherheit
Es gibt Laufbekleidung die von Hause mit Reflektoren ausgestattet sind. Notfalls können Reflektoren auch nachgekauft werden. Besonders wer an einer Straße läuft, ist somit auf der sicheren Seite, da man frühzeitig von Autos und Radfahrern gesehen werden kann.

Durchblick mit Stirnlampe
Doch die eigenen Sichtverhältnisse werden durch die Reflektoren nicht verbessert. Wer demnach auf unbeleuchteten Wegen seine Runden dreht, kann sich eine Stirnlampe anschaffen. So hat man jederzeit im Blick, was für vermeintliche Stolperfallen (Wurzeln, Schilder usw.) auf einen warten. Und da es extra Stirnlampen zum Joggen gibt, muss auch nicht befürchtet werden, dass diese beim Jogging hinderlich sind. Sie können gut am Kopf fixiert werden und sind zudem leicht.

Funktionsbrillen schaffe klare Sicht
Eine Alternative und ebenfalls klare Sicht beim Laufen in der Dunkelheit garantieren Funktionsbrillen. Neben einem verbesserten Sichtvermögen werden durch diese Funktionsbrillen auch die Augen geschont. Denn die Dunkelheit macht den Augen zu schaffen und die Gesichtszüge werden auf langen Distanzen entspannt.

Themen und Tags:

Einordnung / Kategorie: Ausdauersport, Sportausrüstung

Kommentare (2)

Trackback URL | Kommentare RSS Feed

  1. Micha72 sagt:

    Hi Robert,

    toller Bericht, der das wichtigste wirklich ziemlich genau und kurz und knapp auf den Punkt bringt!

    Daumen hoch!

    Das Thema Laufen bei Dunkelheit beschäftigt mich schon seit langer Zeit. genau genommen seit ich mir damals bei einem nächtlichen lauf einen Knöchelbruch zugezogen habe.

    Seit dem interessiere ich mich für jeden Artikel zu diesem Thema.

    Was hältst du denn von dem?

    http://www.sportiversum.de/bericht/4554-laufen-bei-dunkelheit-was-sollte-man-beim-lauftraining-am-abend-und-in-der-nacht-beachten

    hab ihn bei meinen Streifzügen durchs Netz gefunden und denke, dass der auch ziemlich brauchbar ist – oder?

    Grüße

    Micha

  2. […] Somit wird der Träger beim Laufen besser und schneller gesehen (weitere Bekleidungstipps füs Laufen in der Dunkelheit). Das Haarband IvyBands benötigt wenig Platz und lässt sich bequem in jeder Jackentasche […]

Kommentar zum Artikel




Wenn du ein Bild von dir haben willst, hol dir die Funktion auf Gravatar.