Brustvergrößerung in Tschechien – Alternative oder Risiko?

| 10. Februar 2014 | Kommentare (1)

Schenkt man aktuellen Umfragewerten Glauben, dann denken 20% aller Frauen darüber nach sich ihre Brust in irgendeiner Art und Weise operativ verschönern zu lassen. Die häufigste Art ist dabei nachgewiesenermaßen die Brustvergrößerung mit Implantaten. Das Operationsverfahren mit Silikonkissen hat sich seit Jahren bewehrt und hält die Brust länger in der Form als bei einem Eingriff mit Eigenfett oder Hyalauron. Der Traum von einem größeren Busen zerplatzt allerdings sehr schnell wenn sich Frauen den doch hohen Kosten eines solchen Eingriffes gegenüberstehen. Auch wenn die Kosten in Deutschland stark schwanken, liegt der Median wohl bei ungefähr 5000 Euro.

Alternative Tschechien – Preiswert oder billig?

Brustvergrösserung_(-J. Nilsson Photo) / Flickr
Der Preis ist der häufigste Grund, weshalb sich junge Frauen auf die Suche nach Alternativen machen. Das Nachbarland Tschechien gilt hierbei seit vielen Jahren als preisgünstig, gut erreichbar und als erste Adresse für diejenigen, die den Schritt ins Ausland wagen. Innerhalb weniger Stunden mit dem Auto, der Bahn oder dem Flugzeug ist die entsprechende Schönheitsklinik erreicht. Organisiert werden solche Operationen meist über spezialisierte Vermittlungen.

Eine Brustvergrößerung in Tschechien kostet inklusive aller Kosten wie Klinikübernachtung, Stütz-BH, Beratungsgespräch und Narkose nur 2000 Euro, was weniger als die Hälfte des deutschen Preises entspricht. Durch diesen Preisunterschied lassen sich heutzutage auch Frauen die Brust vergrößern, die sich normalerweise einen solchen Eingriff gar nicht leisten können.

Quellen:
www.medical-partners.org – Brustvergrößerung in Tschechien
www.spiegel.de – Warum Menschen Ihren Körper tunen

Die Frage ist nur, sind diese Brüste weniger schön und verwechselt man hier preiswert mit billig?

Genau wie in Deutschland auch, muss man genau hinschauen, was man für diesen Preis bekommt, denn es gibt große Unterschiede. Ein wichtiger Punkt sind die verwendeten Silikonimplantate. Daher sollte man darauf achten, dass diese ausschließlich von Markenherstellern stammen. Weiterhin ist die fachliche Qualifikation des örtlichen Arztes wichtig. Wichtig ist die Bezeichnung „Facharzt für plastische Chirurgie“. Da sich die medizinischen Ausbildungen innerhalb der EU mittlerweile gut vergleichen lassen und auch Tschechien sehr gute Universitäten aufweisen kann, verliert das Argument der schlechteren fachlichen Ausbildung mehr und mehr an Schlagkraft.

Worauf man achten sollte

Eine preiswerte Brustvergrößerung ist nicht immer gleich schlecht und eine teure nicht immer gleich gut. Aktuelle Fälle in den deutschen Medien zeigen immer wieder, dass selbst in besten Kliniken Behandlungsfehler auftreten können und Risiken immer bestehen bleiben. Ein höherer Preis schützt also nicht unbedingt vor einem schlechten Arzt oder Arztfehlern. Wer eine Brustvergrößerung oder sonstige OP im Ausland machen möchte, sollte einen Arzt wählen, der bereits schon lange operiert, im Idealfall deutsch spricht und bewiesen hat, dass er gute Ergebnisse produziert. Mit Eigeninitiative und Vorbereitung wird die Schönheitsoperation dann zu einer echten Alternative als zu einem erhöhten Risiko.

Themen und Tags: ,

Einordnung / Kategorie: Medizin & Gesundheit

Kommentare (1)

Trackback URL | Kommentare RSS Feed

  1. […] Schenkt man aktuellen Umfragewerten Glauben, dann denken 20% aller Frauen darüber nach sich ihre Brust in irgendeiner Art und Weise operativ verschönern zu lassen. Die häufigste Art ist dabei… weiterlesen auf http://www.fit4life-magazin.de […]

Kommentar zum Artikel




Wenn du ein Bild von dir haben willst, hol dir die Funktion auf Gravatar.