Fitnessrolle für Selbstmassage und aktive Erholung – Video

| 22. Januar 2015 | Kommentare (1)

Im Leben eines Sportlers gehören Muskelkater und Verspannungen oft zum Alltag. Mit einer aktiven Regeneration lässt sich dem entgegenwirken, wobei der Markt hierfür natürlich auch das passende Fitness-Tool zur Verfügung stellt: Die Fitnessrolle von Blackroll, die sich wunderbar für die Eigenmassage eignet und noch viel mehr zu bieten hat.

fitnessrolle-blackroll

Wer keine Zeit, Lust und auch das nötige Kleingeld hat, sich regelmäßig vom Masseur durchkneten zu lassen, dabei aber nicht auf die heilende Wirkung einer Massage verzichten will, für den ist die Fitnessrolle von Blackroll sehr interessant. Diese funktioniert nach dem Prinzip der aktiven Regeneration. In diesem Zusammenhang ist auch oft die Rede von „Self Myofascial Release“ (SMR), womit Verklebungen im Bindegewebe gemeint sind.

Wozu eignet sich die Fitnessrolle?

Werden regelmäßig mit der Fitnessrolle Übungen durchgeführte, lösen sich Muskelverspannungen und zugleich wird die Durchblutung gesteigert. Doch die zylindrische Rolle, die 30 cm lang sowie 120 Gramm schwer ist und einen Durchmesser von 15 cm hat, könnt ihr auch für verschiedene Kräftigungs- und Gleichgewichtsübungen einsetzen. Das macht die Fitnessrolle von Blackpool zu einem wahren Allround-Talent, da diverse Bereiche abgedeckt werden:

  • Selbstmassage
  • aktive Regeneration und Erholung
  • Fitness
  • Krafttraining
  • Koordinationstraining

Dabei lässt sich mit erstaunlich wenig Aufwand das Leistungsvermögen und die Elastizität eurer Muskeln erhalten und steigern.

Wie wird die Fitnessrolle angewendet?

Erfreulicherweise ist auch die Anwendung der Fitnessrolle von Blackroll denkbar einfach. Die entsprechende Muskelpartie wird auf die Rolle gelegt und danach über die Muskeln gerollt. An Regionen, die schmerzen oder verspannt sind, wird für ein paar Sekunden innegehalten, da die breite Fläche der Fitnessrolle die Muskeln schön durchgeknetet. Danach wird weiter gerollt. Es kann durchaus sein, dass die erste Einheit mit der Rolle noch nicht ganz flüssig läuft, was aber völlig normal ist. Man muss sich eben erst daran gewöhnen. Doch die Muskeln werden sich prompt entspannter anfühlen und nach zwei, drei Einheiten klappt die Selbstmassage und / oder Training schon deutlich besser. Dank einer beiliegenden Übungs-DVD könnt ihr ein komplettes Workout mit der Rolle in den heimischen vier Wänden hinlegen und es gibt noch weitere praktische Tipps.

Die Intensität der Massage lässt sich übrigens ganz einfach durch das eigene Körpergewicht selbst wählen, da der Druck beispielsweise durch das Armabstützen variiert werden kann.

Fazit: Fitnessrolle ist hilfreich und praktisch

Die Fitnessrolle von Blackroll können wir auf jeden weiterempfehlen, auch wenn sie keine professionelle Massage ersetzen kann. Aber um die Muskeln zu entspannen und lockern und um erholter und fitter an die nächste Trainingseinheit zu gehen, ist die Rolle definitiv hilfreich. Auch um Muskelkater vorzubeugen oder sich für den Spot aufzuwärmen, ist die Fitnessrolle wirkungsvoll. Und der Preis mit rund 30 Euro ist absolut fair!

Themen und Tags: , , , ,

Einordnung / Kategorie: Fitness, Sportausrüstung, Training

Kommentare (1)

Trackback URL | Kommentare RSS Feed

  1. […] Im Leben eines Sportlers gehören Muskelkater und Verspannungen oft zum Alltag. Mit einer aktiven Regeneration lässt sich dem entgegenwirken, wobei der Markt hierfür natürlich auch das passende… weiterlesen auf http://www.fit4life-magazin.de […]

Kommentar zum Artikel




Wenn du ein Bild von dir haben willst, hol dir die Funktion auf Gravatar.