Yogalates: Vorzüge von Yoga und Pilates vereint

| 13. Mai 2011 | Kommentare (0)

Yogalates ist die perfekte Mischung für alle, die die Vorteile von Yoga und Pilates gerne in einem Training kombinieren wollen. Zudem ist der Trendsport für Jung und Alt zu empfehlen.

Man kann sich schon denken, was sich hinter dem Begriff „Yogalates“ verbirgt. Denn hierbei handelt es sich um eine Wortkombination von Yoga und Pilates. Entsprechend tauchen auch manchmal die Begriffe „Yogilates“ oder „YogaPilates“ auf, wobei alle das gleiche meinen.

Yogalates Bei diesem Sport werden die meditativen Techniken des Yogas mit den muskelstärkenden Übungen des Pilates kombiniert.

Yogalates: Woher der Sport kommt und was ihn auszeichnet

Auf die Idee kam die Australierin Louise Solomon, die Yogalates Anfang des Jahrtausends entwickelte. Es dauerte einige Jahre, bis der Trend nach Europa überschwappte. Doch 2004 und 2005 waren die Übungs-DVDs zu Yogalates ein absoluter Verkaufsschlager im Königreich. Nun breitet sich die Yogalates-Welle weiter aus und erobert auch stückchenweise Deutschland.

Doch Yogalates ist viel mehr, als das einzelne Yoga und Pilates Übungen miteinander vermischt oder neu entwickelt wurden. Die Vorzüge beider Sportarten werden kombiniert. In den Yogalates-Unterrichtsstunden werden demnach der sanfte Muskelaufbau von Pilates und der meditative Aspekt von Yoga berücksichtigt.

Yogalates: Meditatives Training und sanfter Muskelaufbau in Kombination

Während im Pilates-Teil das sog. Powerhouse angesprochen und der gesamte Körper durch das Training der Tiefen- und Rumpfmuskeln stabilisiert wird, liegt der Fokus bei den Yoga Asanas (Yoga-Stellungen bzw. –Übungen) auf der Dehnung und Steigerung der Beweglichkeit. Obendrein werden bei Yogalates einige meditative Yoga-Übungen integriert, die Körper, Geist und Seele beruhigen sollen.

Yogalates wird in Deutschland immer beliebter und ist für jedermann geeignet. Jeder Teilnehmer soll nur soviel trainieren, wie er auch wirklich leisten kann. Zudem zeichnet sich das Workout durch seine sanften Bewegungsabläufe aus und kann zugleich bei körperlichen und seelischen Belastungen helfen. Aber auch für Schwangere ist Yogalates sehr empfehlenswert.

Angeboten wird der Sport in Yoga-Schulen, Fitnessstudios oder natürlich auch via Yogalates Workout DVDs oder Bücher als Heimtraining.

Themen und Tags: , , ,

Einordnung / Kategorie: Fitness-Trends, Sportarten

Kommentar zum Artikel




Wenn du ein Bild von dir haben willst, hol dir die Funktion auf Gravatar.