Welche Sportarten bei Herzproblemen?

| 13. Dezember 2012 | Kommentare (2)

Herzkranke Menschen verzichten oftmals vor Angst einer Überbelastung auf Sport. Doch dabei wirkt sich gerade eine regelmäßige sportliche Betätigung positiv auf das Herz und Kreislauf – egal, ob der Sport als Therapie oder zur Prävention absolviert wird. Doch welche Sportarten sind bei Herzproblemen empfehlenswert?

Sanftes Joggen als idealer Herzsport © Flickr / Ed Yourdon Optimal ist ein sanftes Ausdauertraining. Doch hier sollte man sich generell mit seinem Arzt im Vorfeld absprechen, denn sowohl die Intensität als auch der Umfang sollte an die jeweiligen Bedürfnisse angepasst werden. Denn es macht einen Unterschied, ob man gerade eine Ablation hinter sich hat oder ob man Sport aus präventiven Zwecken macht, um beispielsweise Gefäßveränderungen entgegenzuwirken.

Sanfter Ausdauersport ideal für Herzkranke

Folgende Ausdauersportarten sind für Menschen mit Herzproblemen besonders gut geeignet: Walking / Nordic Walking, Joggen (vorausgesetzt man verfügt über eine gewisse Grundausdauer), Radfahren, Wandern, Schwimmen / Aqua-Fitness, Skilanglauf und Inlineskaten. Aber auch das Tanzen stellt eine ideale Sportart zur Stärkung des Herz-Kreislaufsystems dar, wobei Menschen mit Herzerkrankungen die ruhigen Varianten wählen sollten.

Die genannten Sportarten lassen sich allesamt an die körperlichen Voraussetzungen anpassen, wobei generell die Regel gilt: Lieber langsam, dafür länger trainieren. Damit das Training auch seine positive Wirkung entfalten kann, ist Regelmäßigkeit das A und O. Drei Trainingseinheiten sollten es schon sein. Dabei kann man auch problemlos zwischen den klassischen Ausdauersportarten variieren, sodass stets Abwechslung geboten und die Motivation hoch gehalten wird.

Dynamische Sportarten vermeiden

Doch natürlich sind nicht alle Sportarten für herzkranke Patienten zu empfehlen. Allen voran dynamische Sportarten, die eine hohe Belastungsintensität haben, sollten vermieden werden. Als Beispiele können hier insbesondere Ballsportarten wie Fußball, Squash oder Tennis genannt werden.

Themen und Tags: , , , , , ,

Einordnung / Kategorie: Medizin & Gesundheit, Sportarten

Kommentare (2)

Trackback URL | Kommentare RSS Feed

  1. […] Herzkranke Menschen verzichten oftmals vor Angst einer Überbelastung auf Sport. Doch dabei wirkt sich gerade eine regelmäßige sportliche Betätigung positiv auf das Herz und Kreislauf – egal, ob… weiterlesen auf http://www.fit4life-magazin.de […]

  2. […] Das Laufen tut dem Körper ohnehin schon gut, doch wer regelmäßig Übungen an den klassischen Geräten eines Trimm-dich-Pfades absolviert, fördert seine Fitness zusätzlich. Hierbei handelt es sich häufig um sehr einfache Geräte, die auf Lichtungen oder entlang des Waldweges installiert sind. In den meisten Fällen sind die Geräte nicht gerade zahlreich, denn es sollen natürlich so wenige Fremdkörper wie möglich im Wald verteilt werden. Hier folgen einige Beispiele für Übungen, die man üblicherweise auf einem Trimm-dich-Pfad absolviert: […]

Kommentar zum Artikel




Wenn du ein Bild von dir haben willst, hol dir die Funktion auf Gravatar.