Typische Fehler beim Crosstrainer Training

| 30. September 2013 | Kommentare (1)

Auch wenn der Bewegungsablauf durch die Konstruktion des Crosstrainers vorgegeben ist, können sich beim Training immer ein paar kleine Fehler einschleichen, die die Effizienz negativ beeinträchtigen. Wir zeigen euch, welche die häufigsten Fehler beim Crosstrainer Training sind bzw. worauf zu achten ist.

Crosstrainer © Flickr / DanieVDM Der Bewegungsablauf beim Training mit dem Crosstrainer ist komplexer, als viele meinen. Wer nicht aufpasst, bei dem können sich schnell ein paar Fehlstellungen einschleichen. Das gilt es natürlich zu verhindern. Im Folgenden findet ihr die besten Tipps für die richtige Nutzung und das beste Training auf dem Crosstrainer.

Die richtige Körperhaltung auf dem Crosstrainer

Die Fußsohlen sollten nicht abgehoben werden, sondern am besten immer vollen Kontakt mit der Trittfläche haben. Andernfalls wird der Trainingseffekt gemindert. Die Beine sollten dagegen ein bisschen gebeugt sein. Allein um Überbeanspruchungen zu verhindern, ist darauf zu achten, dass die Knie nicht durchgestreckt werden. Der Oberkörper sollte zudem eine aufrechte Haltung mit geradem Rücken einnehmen. Weder Rundrücken, noch Hohlkreuz oder den Po nach hinten rausstrecken. Bei falscher, gekrümmter Körperhaltung können Rückenprobleme auftreten. Auch die Hüfte sollte nicht nach links und rechts pendeln, sondern gerade bleiben. Die Griffe des Crosstrainers nicht zu hoch oder zu tief greifen. Wichtig ist, dass die Arme leicht gebeugt sind und die Handgelenke nicht abgeknickt werden.

Während des Trainings mit dem Crosstrainer lesen viele Sportler. Doch gerade Anfänger sollte auf diese Ablenkung verzichten und sich auf das Workout konzentrieren. Sonst kann es schnell passieren, dass der Bewegungsablauf unsauber wird. Stattdessen immer auf eine korrekt und aufrechte Körperhaltung achten. Gegen Musik spricht dagegen nichts, die vor allem sehr gut für zusätzliche Motivation ist.

Was tun gegen eingeschlafene Füße auf Crosstrainer?

Viele, die auf dem Crosstrainer trainieren, haben immer mal wieder mit einem Taubheitsgefühl in den Füßen zu kämpfen, sodass das Workout vorzeitig beendet werden muss. Doch was kann man gegen einschlafende Füße auf dem Crosstrainer tun? Hier gibt es zwei Möglichkeiten: Einerseits kann der Belastungswiderstand verringert werden oder man läuft ein paar Umdrehungen rückwärts. So lässt der auf den Füßen lastende Druck nach und das Blut kommt schnell wieder in Wallung.

Themen und Tags: , , ,

Einordnung / Kategorie: Ausdauersport, Training

Kommentare (1)

Trackback URL | Kommentare RSS Feed

  1. […] Auch wenn der Bewegungsablauf durch die Konstruktion des Crosstrainers vorgegeben ist, können sich beim Training immer ein paar kleine Fehler einschleichen, die die Effizienz negativ… weiterlesen auf http://www.fit4life-magazin.de […]

Kommentar zum Artikel




Wenn du ein Bild von dir haben willst, hol dir die Funktion auf Gravatar.