Tipps zum schnellen Muskelaufbau: HIT System und Supplement NO Booster

| 18. Juni 2012 | Kommentare (1)

Muskelaufbau ist langfristiges Projekt. Den Traum von einer muskulösen Körper kann man sich nicht von heute auf morgen erfüllen. Doch es gibt Möglichkeiten, dem Muskelaufbau etwas unter die Arme zu greifen. Eine gute Möglichkeit ist das Training nach dem HIT-System, aber auch der Einsatz von Supplementen kann helfen.

Ein Bodybuilder zeigt seine Muskelberge © Flickr / RightIndex Doch ganz so einfach geht das natürlich nicht, wobei der Zeitaufwand gar nicht mal so groß sein muss. Denn wer nach der HIT-Methode (High Intensity Training bzw. Hochintensitätstraining) trainiert, wird sich über schnelles Muskelwachstum freuen dürfen.

HIT: Schnelles Muskelwachstum mit intensiver Trainingsmethode

Bei dieser harten und intensiven Trainingsmethode wird nicht länger als 25 bis 30 Minuten trainiert. Charakteristisch für das HIT Krafttraining ist, dass bis zum absoluten Versagen der Muskulatur trainiert wird. Daher ist es ratsam, mit einem Trainingspartner zu trainieren, vor allem wenn man im Freihantel-Bereich trainiert. Zudem wird pro Muskelgruppe die trainiert werden soll, nur ein Satz absolviert. Entscheidend dabei ist natürlich auch die Auswahl des Gewichts. Es wird ein Gewicht gewählt, mit dem man maximal 8 bis 12 Wiederholungen mit sauberer Technik schafft. Danach wird das Gewicht sofort um 10 bis 20 Prozent reduziert und es folgen ohne Pause zwei bis drei weitere Wiederholungen. Entscheidend dabei ist, dass die Übungen langsam und kontrolliert ausgeführt werden.

Ein weiteres wichtiges Kriterium für den Muskelwachstum-Erfolg mit HIT ist die Bewegungsgeschwindigkeit. Das Gewicht wird zwei bis drei Sekunden angehoben, während das Absenken mit vier bis fünf Sekunden langsamer erfolgt. So wird ohne Schwung trainiert. Diese Methode ist extrem anstrengend, dafür aber ideal für schnellen Muskelaufbau. Eine gute Alternative ist das Krafttraing mit Supersätzen. Doch Anfänger sollten besser die Finger davon lassen.

NO Booster: Supplement für Muskelaufbau

Zudem kann man durch den Einsatz von Nahrungsergänzungsmitteln das Muskelwachstum optimieren. Hierfür hält der Markt diverse Produkte wie Creatin oder Whey Proteine bereit. Zudem erfreuen sich die sog. NO Booster zum Muskelaufbau auch immer mehr unter Hobbysportlern einer wachsenden Beliebtheit. Diese werden vor dem Training eingenommen und unterstützen die Blutversorgung der Muskulatur. So werden diese schneller mit wichtigen Nährstoffen versorgt, sodass ein intensiveres und härteres Workout möglich ist.

Für anstrengende Trainingseinheiten wie HIT durchaus sinnvoll.

Themen und Tags: , , ,

Einordnung / Kategorie: Training

Kommentare (1)

Trackback URL | Kommentare RSS Feed

  1. […] sollte kurze, knackipe Power-Workouts machen. Hier bietet sich beispielsweise das gute alte HIT-Prinzip an oder man macht ein Intervalltraining auf dem Laufband, Crosstrainer und Co. Auch hier reichen […]

Kommentar zum Artikel




Wenn du ein Bild von dir haben willst, hol dir die Funktion auf Gravatar.