Tipps: Gute und schlechte Snacks am Abend

| 15. Dezember 2014 | Kommentare (1)

Der Abend ist meist die Zeit in der wir uns vom stressigen Alltag erholen und wieder Kraft für neue Aktivitäten sammeln. Und wer kennt nicht den Moment, wo man entspannt vor dem Fernseher sitzt und Lust darauf bekommt, etwas zu knabbern. Doch nachdem man sich durch Sport in Form hält, wären fettige Chips genau das Falsche. Und es müssen auch nicht immer Chips sein. Schließlich gibt es viele leckere und gesunde Snacks, die man ohne Reue genießen kann, ohne gleich wieder die Laufschuhe anziehen zu müssen. Wir geben euch ein paar Tipps für den gesunden Snack am Abend.

Bevor ihr zu einem abendlichen Snack greift, sollte ihr euch fragen, ob ihr wirklich hungrig seid, einfach nur etwas Knabbern wollt oder ob ihr nicht sogar auf die Extrakalorien am Abend ganz verzichten könnt.

Bananen © Flickr / clairity

Bananen © Flickr / clairity


Gefahr: Der Snack direkt aus der Tüte

Das unbewusste Knabbern entsteht meist, wenn ihr beim Fernsehen mal so nebenbei auf etwas Herumkauen wollen. Dabei ist auch die Gefahr sehr groß, dass ihr gar nicht mehr darauf achtet, wie viele Kalorien man zu sich nimmt. Eine weitere schlechte Angewohnheit ist das direkt aus der Tüte oder der Packung knabbern. Ein Griff in die Tüte und eine Handvoll Snacks ist meist nur der Anfang und führt dazu, dass man mehr isst als überhaupt realisiert wird. Der Grund liegt am fehlenden visuellen Kontakt über die eigentliche Portionsgröße. Zusätzlich sind die meisten Snacks aus der Tüte sehr kalorienreich und oftmals mit viel Zucker, Fett und Salz versetzt.

No-Go`s für den gesunden Schlaf

Immer häufiger werden bequem zu essende Snacks mit hohem Zucker- oder Fettgehalt zu einer beliebten Abendgewohnheit oder einem „Trostpflaster“. Doch leider besitzen sie einen hohen Kaloriengehalt mit viel Fett und Zucker. Koffein dagegen ist aufgrund seiner aufputschenden Wirkung am Abend keineswegs ratsam und vermindert ihre Schlafqualität.

Studien haben belegt dass Alkohol zwar zuerst müde macht und beim Einschlafen hilft, doch zugleich kam zum Vorschein, dass der Schlaf oftmals unruhig und wenig erholsam ist. Daher fühlt man sich am nächsten Morgen meist unausgeschlafen und erschöpft. Zudem enthält Alkohol viele leere Kalorien, die sehr wenig nahrhaft sind und nicht sättigend wirken. Auch große, schwere Mahlzeiten sind nicht förderlich, um einen ruhigen Schlaf zu bekommen. Daher sollten besonders Lebensmittel mit einem hohen Fettgehalt am Abend vermieden werden.

Gesunde Snacks am Abend

Damit ihr aber nicht gänzlich auf den liebgewonnen Snack am Abend verzichten müsst und zugleich das Gewicht weiter in Griff halten könnt, sollten die abendlichen Snacks einen möglichst geringen Fettgehalt haben. Dazu sind beispielsweise folgende Snacks bestens geeignet:

  • eine Banane
  • Haferflocken
  • Vollkorncerealien mit fettarmer Milch
  • Vollkorn-Kräcker
  • hartgekochtes Ei
  • zwei Scheiben Vollkorntoast mit dünner Schicht fettarmen Käse
  • naturbelassenes Popcorn
  • Gemüsesticks mit Joghurt-Dip

Kennt ihr noch gute Tipps für den gesunden Abend-Snack? Ansonsten wünschen wir euch einen guten Appetit!

Themen und Tags: , ,

Einordnung / Kategorie: Ernährung

Kommentare (1)

Trackback URL | Kommentare RSS Feed

  1. […] Der Abend ist meist die Zeit in der wir uns vom stressigen Alltag erholen und wieder Kraft für neue Aktivitäten sammeln. Und wer kennt nicht den Moment, wo man entspannt vor dem Fernseher sitzt und… weiterlesen auf http://www.fit4life-magazin.de […]

Kommentar zum Artikel




Wenn du ein Bild von dir haben willst, hol dir die Funktion auf Gravatar.