Sporturlaub in der Toskana: Tipps für Radsportler und Wanderer

| 23. April 2013 | Kommentare (1)

Die Toskana zählt zu den beliebtesten Urlaubszielen der Deutschen und jedes Jahr zieht es rund 6 Millionen Urlauber in die kulturreiche und wunderschöne Region nach Mittelitalien. Aber auch für Aktivurlauber ist die Toskana ein perfektes Ziel, wobei man hier vor allem traumhafte Bedingungen für den Outdoor-Sport findet.

Toskana © Flickr / geier

Die Toskana ist für ihre traumhafte Landschaft bekannt © Flickr / geier

Die Toskana bietet alles, um den perfekten Urlaub zu erleben. Statt sich in einem Hotel einzuquartieren, nächtigen viele Touristen lieber in Ferienhäusern oder -wohnungen, wobei hier ein Blick auf das Angebot von www.housetrip.de lohnt. Dort gibt es eine immense Auswahl und für jeden Geldbeutel sind Ferienwohnungen und Ferienhäuser in der Toskana von HouseTrip zu finden. Wer im Toskana Urlaub nicht nur faulenzen, sondern auch sportlich aktiv sein will, wird garantiert voll auf seine Kosten kommen.

Toskana für Radfahrer ein Eldorado

Die Hügellandschaft der Toskana ist prädestiniert für sportliche Radfahrer, die ab März die besten Bedingungen finden. Radrennfahrer dürfen sich auf wenig befahrene Landstrassen mit ständig wechselnden Steigungen freuen, während auf Mountainbiker ein hervorragendes Terrain mit anspruchsvollen und herausfordernden Geländepassagen wartet. Die Maremma-Region im Süden der Toskana erfreut sich bei Mountainbikern einer großen Beliebtheit, während es für Off-road Mountainbiker anspruchsvolle Tracks im Chianti-Gebiet oder den Monti Metaliferi gibt. Wer es etwas ruhiger mag und die Toskana bei einer entspannten Radtour von seinem Drahtesel aus erkunden will, hat die Qual der Wahl. Denn es gibt viele wunderschöne Strecken, wobei die Touren von Casciana Terme bis nach San Gimignan, von Lucca zum Massacciuccoli See und weiter nach Pisa oder die Rundtour von Montecatini über Vinci, dem Geburtsort von Leonardo da Vinci zu den schönsten gehören und die allesamt mit einer Streckenlänge von rund 50 Kilometer eine ideale Distanz haben.

Die schönsten Seite der Toskana beim Wandern entdecken

Die Toskana ist aber auch ein Hotspot für die laufenden Sportliebhaber, egal ob Jogging oder Wandern. Die Region verfügt über jede Menge sehr gut ausgeschilderte Wanderwege, wobei die Pfade meist durch Wälder und entlang an vielen mittelalterlichen Orten wie beispielsweise Castel del Piano, Seggiano, San Salvatore oder Arcidosso führen. Ein Kompass und eine topographische Karte sind für die Wander-Grundausrüstung unabdingbar, da man mitunter stundenlang fernab der Zivilisation unterwegs ist. Joggen in der Toskana ist natürlich auch kein Problem. Einfach die Laufschuhe angezogen und los geht’s. Dabei sollte man sich aber vor freilaufenden Hunden vorsehen.

Wer dem Klettersport verfallen ist, darf sich in der Toskana auf interessante und anspruchsvolle Felsformationen freuen. Hier lohnt insbesondere ein Abstecher auf den Monte Argentario.

Themen und Tags: , , , ,

Einordnung / Kategorie: Fitness-Trends, Sporturlaub

Kommentare (1)

Trackback URL | Kommentare RSS Feed

  1. […] Die Toskana zählt zu den beliebtesten Urlaubszielen der Deutschen und jedes Jahr zieht es rund 6 Millionen Urlauber in die kulturreiche und wunderschöne Region nach Mittelitalien. Aber auch für… weiterlesen auf http://www.fit4life-magazin.de […]

Kommentar zum Artikel




Wenn du ein Bild von dir haben willst, hol dir die Funktion auf Gravatar.