Schöne Nägel mit der richtigen Ernährung

| 13. August 2009 | Kommentare (0)

Schöne Hände mit gepflegten Nägeln sind die persönliche Visitenkarte und fallen oft als erstes ins Auge. Doch nicht nur Maniküre sorgt für schöne Fingernägel. Auch die richtige Ernährung kann von innen helfen.

Fingernägel © Flickr / nightrose Eine ungesunde und vitaminarme Ernährung spiegelt sich meist auch auf den Fingernägeln wider. Bekannte Anzeichen hierfür sind weiße Flecken, die zum Beispiel als Indiz für Magnesium- oder Kalziummangel, Stoffwechselstörungen oder starke psychische Belastung in Form von Stress dienen.

Doch es gibt einige Lebensmittelprodukte, die Abhilfe versprechen. Neben viel Milch und Milchprodukten sind dies grünes Gemüse, Karotten, Paprika, Avocado, Fisch und Meeresfrüchte sowie Hefe, pflanzliche Öle und Eier.

Wie eben erwähnt, können Nägel ähnlich wie Haare, Aufschluss über unseren Gesundheitszustand verraten. Weitere negative Merkmale neben weißen Flecken, sind Risse sowie glanzlose und leicht brüchige Fingernägel. Die Ursache ist meist Stress oder Müdigkeit. Dagegen deuten glatte, starke Nägel ohne Flecken und Risse auf eine gute Verfassung hin.

Wer seine Nägel auch im Alltag nicht unnötig strapazieren will, sollte die klassischen Nagelfeinde wie Spülmittel, Waschmittel und Nagellackentferner meiden. Sie sind ein Horror für die Nägel und meist Schuld daran, dass sie brüchig sind.

Themen und Tags:

Einordnung / Kategorie: Ernährung, Wellness & Beauty

Kommentar zum Artikel




Wenn du ein Bild von dir haben willst, hol dir die Funktion auf Gravatar.