Rudern mit Langhantel – beste Übung für breiten Rücken

| 19. Oktober 2009 | Kommentare (0)

Wer sein Trainingsziel auf einen breiten Rücken mit der klassischen V-Form ausgelegt hat, sollte in seinem Trainingsplan auf jeden Fall eine Übung fest einplanen: Rudern mit der Langhantel! Denn laut Studie kommt man mit dieser Übung seinem Ziel am schnellsten näher.

Hantel © Flickr by Usodesita In einer kanadischen Studie wurden jetzt 13 Übungen für den Rücken besonders unter die Lupe genommen, vor dem Hintergrund, ‚Welche Übung denn die beste für einen breiten Rücken ist?’. Die Antwort: das klassische Rudern mit der Langhantel im Stehen.

Natürlich sind Klimmzüge, Latziehen, Rudern am Turm oder einarmiges Rudern ebenfalls gut geeignete Übungen für einen starken Rücken, doch an das Langhantelrudern kommen sie offenbar nicht ran. Denn diese Kraftübung trainiert den Latissimus, der bekanntlich für ein breites Kreuz der hauptverantwortliche Muskel ist, am besten.

Übungsausführung: Stand mit leicht gebeugten Beinen und der Oberkörper ist ungefähr um 45° nach vorne gebeugt. Die Langhantel wird etwas mehr als schulterbreit gegriffen und dann Richtung Bauch gezogen. Beim Herablassen des Gewichts die Arme nicht ganz durchstrecken. Hier gibt es weitere Information zur Übungsausführung.

Bei dieser Übung muss man unbedingt auf einen geraden Rücken achten, da bei einer abgefälschten Ausführung die Wirbelsäule extrem stark belastet wird.

Themen und Tags: ,

Einordnung / Kategorie: Fitness

Kommentar zum Artikel




Wenn du ein Bild von dir haben willst, hol dir die Funktion auf Gravatar.