Muskeln wie Cristiano Ronaldo: Tipps zum Training

| 11. Oktober 2012 | Kommentare (1)

Cristiano Ronaldo ist das Sexsymbol im Fußball. Der Superstar hat einen perfekt durchtrainierten Körper, der Frauenherzen schneller schlagen und Männer neidisch werden lässt. Doch wie kann man Muskeln wie Cristiano Ronaldo bekommen?

Crisitiano Ronaldo © Flickr / plasmastik

Mit Portugal ist Cristiano Ronaldo derzeit in der WM-Qualifikation unterwegs. Nach dem Auswärtsspiel bei den starken Russen folgt ein Heimspiel gegen Nordirland. Mit zwei Siegen wollen die Iberer einen großen Schritt Richtung WM-Ticket unternehmen (weitere Infos zur WM 2014 auf www.wm-2014.net und www.fussball-wm-2014.biz ). Und wenn Ronaldo spielt, sitzen auch zahlreiche weibliche Fans vor dem TV und schmachten beim Anblick des Frauenschwarms dahin. Kein Wunder, der stets perfekt gestylte Cristiano Ronaldo gilt als der schönste Fußballer und hat dabei einen wirklich bemerkenswert muskulösen und definierten Körper.

Cristiano Ronaldo: sexy Sixpack und enorme V-Form

Dabei stechen besonders das Cristiano Ronaldo Sixpack sowie sein unglaublicher Latissimus in die Augen, die dem Superstar von Real Madrid eine unfassbare V-Form verpassen. Währen Frauen beim Blick ins Schwärmen geraten, sind viele Männer auf den attraktiven Oberkörper des 27-Jährigen neidisch. Doch statt vor Neid zu erblassen, können Männer mit hartem Training und viel Disziplin durchaus einen so muskulösen Body wie Ronaldo bekommen.

Wie bekomme ich Muskeln wie Cristiano Ronaldo?

Doch wie bekommt man Muskeln wie Cristiano Ronaldo? Es heißt, dass der Portugiese jeden Morgen nach dem Aufstehen mehrere hundert Situps macht und sich mit klassischen Körperübungen wie Liegestütze fit hält. Zudem trainiert er natürlich als Profisportler fünfmal die Woche und hat zudem meist ein Spiel pro Woche.

Wer einen Körper wie Ronaldo haben will, muss also viel Zeit ins Training investierten. Mindestens drei bis vier Trainingseinheiten pro Woche im Kraftraum und zudem regelmäßiges Ausdauertraining, um den Anteil des Körperfetts zu senken und so die Bauchmuskulatur freizulegen.Bei Kraftübungen sollten allen voran Rudern oder Latzug, Klimmzüge, Kniebeugen, Bankdrücken sowie Kraftübungen für Bauch, Bizeps und Trizeps auf dem Plan stehen.

Der richtige Trainings-Mix macht’s

Für das Sixpack ist ein tägliches Training mit hunderten von Wiederholungen gar nicht zwingen notwendig. Lieber 12 Wiederholungen bei ganz langsamer Durchführung (7 Sekunden pro Wiederholung). Es kommt einfach auf den Mischung aus Krafttraining, intensiven Cardio-Training und einer ausgewogenen Ernährung ab. Und letztendlich spielt ja auch die Genetik eine Rolle.

Doch die Muskeln von Cristiano Ronaldo sind kein Hexenwerk. Mit viel Fleiß, Schweiß und Disziplin kann sich nahezu jeder so einen Körper antrainieren, was aber laaange dauern kann.

Themen und Tags: , , , ,

Einordnung / Kategorie: Fitness, Training

Kommentare (1)

Trackback URL | Kommentare RSS Feed

  1. […] Cristiano Ronalod ist das Sexsymbol im Fußball. Der Superstar hat einen perfekt durchtrainierten Körper, der Frauenherzen schneller schlagen und Männer neidisch werden lässt. Doch wie kann man… weiterlesen auf http://www.fit4life-magazin.de […]

Kommentar zum Artikel




Wenn du ein Bild von dir haben willst, hol dir die Funktion auf Gravatar.