Muskelaufbau: Mehr Muskeln dank Milch

| 30. Juni 2010 | Kommentare (0)

Die Milch macht’s! Heißt es so schön in der Werbung. Und tatsächlich, wenn es um Muskelaufbau geht, kann die Milch den Prozess verstärken. Aber nicht nur das. Das weiße Getränk fördert auch die Fettverbrennung.

Milch. Foto: Flickr by charlieh0tel Ein weiteres Indiz, dass die protein- und kalziumreiche Milch ein ideales Getränk nach dem Krafttraining ist, beweist eine kanadische Studie, die im Auftrag der McMaster-Univerität durchgeführt wurde.

Hierbei haben 56 Gewichtheber drei Monate lang ein intensives Krafttraining absolviert und erhielten nach dem Workout eines der folgenden drei Getränke: Milch (fettarm, ca. 0,5 Liter), ein Sojagetränk, welches die gleiche Menge an Protein und Kalorien wie die Milch aufweist und ein Kohlenhydratgetränk.

Mehr Muskeln, weniger Fett

Dabei durften sich die Milchtrinker über hervorragende Verbesserungen freuen. Denn diese haben in dieser Zeitspanne wesentlich mehr Muskulatur (1 Kilo mehr Muskelmasse als die Soja-Testgruppe und sogar 1,5 Kilo mehr Muskelmasse als die Testgruppe des Kohlenhydratgetränks) aufgebaut. Doch damit nicht genug. Zugleich haben die Milchtrinker im Durchschnitt knapp ein Kilo Fett abgebaut. Im Gegensatz zu 500 g bei den Kohlenhydraten bzw. keinerlei Fettverlust beim Sojadrink. Das Milch beim Abnehmen helfen kann, haben wir hier schon einmal berichtet.

Auch wenn es sich um relativ kleine Testgruppen handelt, kann man Milch durchaus als ideales Getränk nach dem Training ansehen – egal ob für Leistungs- oder Freizeitsportler. Aber wenn, dann doch besser die fettarme Variante.  Wer will, kann den Ergebnissen im Eigenversuch auf die Spur gehen. Ich habe leider nur ein Problem. Fettarme Milch bekomme ich einfach nicht runter. Aber auch der Geschmack lässt sich ja bekanntermaßen trainieren.

Themen und Tags: ,

Einordnung / Kategorie: Fitness, Training

Kommentar zum Artikel




Wenn du ein Bild von dir haben willst, hol dir die Funktion auf Gravatar.