Mundgeruch – Tipps gegen den üblen Atem

| 29. Mai 2009 | Kommentare (0)

Mundgeruch ist sehr unangenehm. Guter Rat gegen die unangenehmen Düfte aus unserem „Esszimmer“ ist teuer. Natürlich sollte eine regelmäßige Mundhygiene nicht fehlen. Doch auch ein paar Tipps für die Ernährung versprechen Besserung und so müssen sie in Zukunft nicht mehr die Klappe halten.

Kommt nie gut an: Mundgeruch © Flickr / Randy Wick Dass Mundgeruch oft die Folge von falscher Ernährung ist, muss nicht weiter erläutert werden. Neben Knoblauch lässt uns vor allem aber auch Alkohol (trocknet Schleimhäute aus), Kaffee (Übersäuerung), und Nikotin aus dem Mund riechen.

Kaffee mit Wasser
Wer auf seinen Kaffee nicht verzichten kann, sollte ihn in Zukunft mit einem Glas Wasser genießen. Denn Wasser neutralisiert die Säuren aus Kaffee. Generell ist es ratsam jede Menge Wasser am Tag zu trinken, um Mundgeruch vorzubeugen.

Speichelbildung anregen
Durch ausgiebigen Wasserkonsum wird die Speichelbildung angeregt. Mehr Speichel verhindert die Anlagerung von Speiseresten und Bakterien. Na dann, guten Durst! Alternativ ist natürlich auch ein Kaugummi zur verstärkten Speichelbildung geeignet.

Als weitere Tipps gegen Mundgeruch sei auf Naturjoghurt (ohne Zucker) und Schwarzer Tee verwiesen.

Jogurth und Schwazer Tee
Dank der Milchsäurebakterien reduziert der Naturjoghurt den Schwefelwasserstoffgehalt im Mund. Hierfür am besten täglich einen Joghurt essen. Die gleiche Wirkung hat zudem der Schwarze Tee, der den Wachstum von Bakterien hemmt.

Themen und Tags:

Einordnung / Kategorie: Medizin & Gesundheit

Kommentar zum Artikel




Wenn du ein Bild von dir haben willst, hol dir die Funktion auf Gravatar.