Körperpflege nach dem Sport: Die besten Tipps

| 15. Januar 2014 | Kommentare (1)

Sport tut Körper und Seele gut. Danach muss die Haut jedoch sorgfältig gepflegt werden und auch für ein Verwöhnprogramm, zum Beispiel bestehend aus Pediküre und Haarentfernung, ist jetzt der richtige Zeitpunkt. Hier die besten Tipps zum Thema Körperpflege nach dem Sport.

Wellness baden © Flickr / Hotel Zugspitze

Die Bedürfnisse der Haut nach dem Sport

Nach dem Sport tut eine Dusche besonders gut. Das warme Wasser lockert die Muskulatur, löst Verspannungen und beugt auf diese Weise der Entstehung von Muskelkater entgegen. Das Wasser sollte nicht zu heiß sein, damit die Hautstruktur nicht zu sehr in Mitleidenschaft gezogen wird. Wer sich überwinden kann, sollte seinen Körper zum Schluss mit kaltem Wasser abduschen – das stärkt das körpereigene Abwehrsystem, regt die Durchblutung an und wirkt sehr erfrischend.

Nach dem Duschen benötigt die Haut eine gute Creme, denn durch das Schwitzen hat sie viel Feuchtigkeit verloren. Vermeiden Sie jedoch schwere Öle und greifen Sie lieber zu einer feuchtigkeitsspendenden Körpercreme. Wenn Sie keine besonders trockene, sondern normale Haut haben, genügt auch eine Bodymilch. Weitere Informationen hierzu erhalten Sie zum Beispiel auch auf der Seite nivea.de.

Der optimale Zeitpunkt für Pediküre, Haarentfernung & Co.

Sportler haben besonders häufig mit Fußproblemen wie Hornhaut zu kämpfen. Direkt nach dem Duschen lässt sich diese besonders schonend entfernen. Dazu am besten einen Bimsstein benutzen, denn Hornhautraspel können die Haut verletzen. Anschließend müssen auch die Füße sorgfältig eingecremt werden, um die Erneuerung der Haut zu fördern. Die Fußnägel sind jetzt ebenfalls schön weich und lassen sich gut kürzen. Eine Nagelfeile ist dabei dem Nagelknipser und der Nagelschere vorzuziehen. Auch das Enthaaren fällt nach dem Sport leichter, da die Poren geweitet sind und Haare besser entfernt werden können. Besonders gut funktioniert das mit einem Epilierer. Wachsstreifen sind nach dem Sport jedoch tabu: Die durch das Schwitzen aufgeweichte Haut ist nun besonders anfällig für Verletzungen. Bei empfindlicher Haut nehmen Sie die Haarentfernung am besten abends vor, denn dann hat die Haut genügend Zeit für die Zellreparatur.

Verwöhnprogramm für Körper, Seele und Haut

Wenn Sie sich körperlich verausgabt haben, ist es mit Duschen allein nicht getan. Die Haut benötigt nun ausreichend Feuchtigkeit, um zart und geschmeidig zu bleiben, und auch die Füße sollten nun gepflegt werden, damit typische Sportlerprobleme wie Hornhaut und Hühneraugen kein Thema sind.

Themen und Tags: , ,

Einordnung / Kategorie: Wellness & Beauty

Kommentare (1)

Trackback URL | Kommentare RSS Feed

  1. […] Sport tut Körper und Seele gut. Danach muss die Haut jedoch sorgfältig gepflegt werden und auch für ein Verwöhnprogramm, zum Beispiel bestehend aus Pediküre und Haarentfernung, ist jetzt der… weiterlesen auf http://www.fit4life-magazin.de […]

Kommentar zum Artikel




Wenn du ein Bild von dir haben willst, hol dir die Funktion auf Gravatar.