Jogging – die richtige Bekleidung für den Winter

| 11. Januar 2010 | Kommentare (0)

Trotz der Winterkälte zieht es viele Freizeitsportler zum Joggen in die Parks oder die Wälder. Dabei stellt sich oft die Frage, ‚Was zieh ich bloß an?’. Gerade im Winter ist die Erkältungsgefahr groß.

Schneelandschaft © Flickr / Dawn - Pink Chick Der Schweiß auf unserer Haut sollte nicht auf kalte Luft treffen, sonst haben die Erkältungsbakterien leichtes Spiel. Also muss die Feuchtigkeit durch die Bekleidung weg von der Haut transportiert werden, und die Luft darf nicht direkt durchdringen.

Sich komplett luftdicht zu verpacken ist auch nicht ratsam, da der Körper sonst nicht atmen kann und die Gefahr der Überhitzung besteht. Als Anhaltspunkt hat sich folgende Faustregel etabliert: Wenn man draußen vor dem Jogging leicht fröstelt, ist man gut verpackt. Diese Verpackung sollte dem Zwiebelprinzip folgen und besteht aus Funktionsshirt, Tights, Laufshirt, Weste oder Jacke.

Funktionsshirt: Die Funktionswäsche bildet die erste Schicht und sollte körpernah liegen. Dadurch wird die Feuchtigkeit von der Haut wegtransportiert.

Laufshirts: Im Winter trägt man diese über den Funktionsshirts, wobei Laufshirts auch eng anliegen sollen. Dadurch kann der Stoff den Schweiß aufsaugen und ihn weiter Richtung Außenseite befördern. Bei Kälte, Wind oder Regen sollte der Kragen am Hals gut abschließen.

Tights: Hierbei handelt es sich, wie der Name schon sagt, um enge Laufhosen. Diese schmiegen sich wie eine zweite Haut an die Beine und sind in verschiedenen Formen erhältlich. Für kalte Wintertage eignen sich gefütterte lange Hosen am besten, während bei lauen Herbsttagen auf dünne lange oder ¾-Tights zurückgegriffen werden sollte.

Für den Oberkörper kann man je nach Kältegrad noch abschließend zwischen Weste oder Jacke wählen.

Westen: Bei niedrigen Temperaturen bilden sie mit dem richtigen Langarmshirt ein perfektes Duo. Die Arme sind in ihrer Bewegung nicht eingeschränkt und die Körpermitte wird warmgehalten. Die Westen sollten ebenfalls eng anliegen.

Jacken: Besonders empfehlenswert bei Regen oder knackiger Kälte. Beim Kauf sollten sie darauf achten, dass die Funktionsjacken (Goretex oder Windstopper) wind- und wasserabweisend sind. Die kosten etwas mehr, doch damit ist ein optimaler Schutz gewährleistet. Um die Bewegungsfreiheit nicht einzuschränken, sollten die Jacken nicht zu eng sitzen.

Themen und Tags:

Einordnung / Kategorie: Sportausrüstung

Kommentar zum Artikel




Wenn du ein Bild von dir haben willst, hol dir die Funktion auf Gravatar.