Gymstick – variables Training für zuhause

| 31. Juli 2009 | Kommentare (0)

Mit dem Gymstick kann man ganz einfach den gesamten Körper zuhause trainieren. Das Sportgerät, das wie ein Nordic-Walking-Stock mit Band und Schlaufen aussieht, ist sehr variabel einsetzbar und eignet sich für ein effektives Muskelaufbautraining.

Bikini-Figur © Flickr by Unfurled Der Gymstick besteht aus Fiberglas und ist 130 cm lang. Mittig sind zwei Griffpolsterungen angebracht, die breit genug (ca. 30 cm) sind, um verschiedensten Übungen in entsprechenden Griffen zu bewältigen. An den Enden des Stabs wird das Tube (ähnlich einem Thera-Band) angebracht.

Wer bei den diversen Übungen die man mit dem Gymstick vollziehen kann, einen unterschiedlichen Zugwiderstand haben will, kann durch drehen des Stabs die dünnen Tubes je nach Wunsch verkürzen oder verlängern.

Ein regelmäßiges Training mit dem Gymstick bringt den Körper richtig in Form. Dabei kann man jede Übung die mit Kurzhanteln gemacht werden, auf den Gymstick übertragen. Doch neben einem Muskelaufbau wird auch das Herz-Kreislauf-System, Ausdauer, Beweglichkeit, Koordination, Gleichgewicht und die Fettverbrennung verbessert. 

All diejenigen, die Spaß am Training mit dem Thera-Band haben, werden beim Gymstick absolut auf ihre Kosten kommen. In diversen Online-Shops ist das Gerät inklusive Übungsbeispielen und einem extra Thera-Band ab 60,- Euro erhältlich.

Mit seinen Variations- und Einsatzmöglichkeiten erlaubt der Gymstick ein flexibles und vor allem unabhängiges Training für zuhause. Hier gibts weitere Informationen zum Fitnessgerät aus Finnland.

Themen und Tags:

Einordnung / Kategorie: Fitness

Kommentar zum Artikel




Wenn du ein Bild von dir haben willst, hol dir die Funktion auf Gravatar.