Galaktose – die gesunde Alternative zum Zucker

| 14. Dezember 2018

Galaktose ist eine gesunde und beliebte Alternative zum üblichen Haushaltszucker.
Zudem ist der Energielieferant ein wichtiger Bestandteil unseres täglichen Nährstoffbedarfs. Das sieht man allein schon daran, dass der Einfachzucker in Muttermilch enthalten ist.
Doch was macht Galaktose zu so einem wichtigen Bausein in unserer Ernährung?

Galaktose – ein Multitalent

Galaktose ist ebenso wir Fruktose oder Glukose ein Energielieferant für unsere Zellen. Doch anders als Fruktose und Glukose gelangt Galaktose ohne Hilfe von Insulin ins Blut. Galaktose liegt aber nicht allein vor und wird daher immer im Zusammenspiel mit anderen Stoffen aufgenommen. Sie geht Verbindungen mit Fetten oder Eiweißen ein und zusammen mit Glukose wird aus ihr der Milchzucker.
Da Galaktose nicht erst den Umweg über das Insulin nehmen muss, um effizient zu wirken, gelangt sie beispielsweise schnell ins Gehirn, welches Zucker als Energielieferant benötigt, um gut arbeiten zu können.
Gelangt die Galaktose in die Zellen, wird sie dort zu Glukose verarbeitet und kann die so wichtige Energie für die Zellfunktionen bereit stellen. Bleibt nur zu klären, wo wir den tollen Einfachzucker überhaupt finden können.

In welchen Lebensmitteln der Einfachzucker enthalten ist

Überwiegend ist Galaktose als einer der beiden Bestandteile des Milchzuckers zu finden. Daher ist sie in Milchprodukten wie Joghurt, Quark oder Frischmilch enthalten und kann unter der Bildung des Enzyms Lactase im Darm abgespalten und so aufnahmefähig für unseren Körper gemacht werden.
Auch in Hülsenfrüchten oder fermentierten Speisen, wie beispielsweise Sojasauce, ist jede Menge gesunde Galaktose enthalten.
Bananen und Wassermelonen, sowie Bohnen oder Tomaten sind weitere Galaktoselieferanten, die auf dem Speiseplan nicht fehlen sollten.
Die natürlich enthaltende Galaktose reicht aber meist nicht aus, um den Körper ausreichend mit dem gesunden Einfachzucker zu versorgen.

Vitamindoctor.com liefert Informationen rund um Mikronährstoffe und Ihre Funktion im menschlichen Organismus, Nährstoffgehalt in verschiedenen Lebensmitteln, Nährstoffbedarf und Einsatz von Mikronährstofftherpie, um verschiedenen Krankheiten vorzubeugen oder heilen. Auf https://www.vitamindoctor.com/naehrstoffe/saccharide/galaktose/ können Sie sich umfassend über den Bedarf, Vorkommen und Anwendung von Galaktose informieren.

Das verhindert den gefürchteten Tagestiefpunkt aufgrund eines Energiemangels und kann auch noch weitere Vorteile haben.

Galaktose als gesunde Energiequelle

Galaktose kann aufgrund ihrer Eigenschaften ideal als Zuckerersatz für Diabetiker Typ 2 eingesetzt werden, da sie den Insulinspiegel nicht in die Höhe treibt.
Auch bei normal arbeitender Bauchspeicheldrüse und normaler Insulinproduktion sollte auf Galaktose nicht verzichtet werden, vor allem im Zusammenspiel mit einem Diät- und Sportprogramm ist Galaktose unverzichtbar. Meist liegt Übergewicht ein stark schwankender Blutzuckerspiegel zu Grunde, der Heißhungerattacken auslöst und die Insulinwerte aufgrund falscher Ernährung übertrieben schnell ansteigen, aber ebenso schnell wieder sinken lässt.
Gesunde, galaktosehaltige Lebensmittel verhindern dies, da die Zellen Galaktose wie erwähnt ohne Insulin in Energie verwandeln können.
Auch Sportler nutzen die Wirkung des Einfachzuckers, denn die Muskeln profitieren ebenso von der Energiequelle. Die direkte Verarbeitung des Körpers von Galaktose macht eine schnelle Aufnahme und Weiterverarbeitung möglich und sichert so eine konstante Leistung im Sport.

Themen und Tags: , , ,

Einordnung / Kategorie: Ernährung, Medizin & Gesundheit