Freecross: Der mobile Crosstrainer für die Straße

| 15. April 2009 | Kommentare (0)

Der Frühling ist da und viele Sportler verspüren großen Tatendrang, endlich wieder an der frischen Luft zu trainieren. Wer dabei aber nicht auf seinen geliebten Crosstrainer verzichten will, darf sich nun über den neuen „Freecross“ freuen.

Crosstrainer © Flickr / DanieVDM Mit diesem innovativen Outdoor-Fitnessgerät können sie sich über die klassischen Crosstrainer-Bewegungen nun auch in freier Natur vorwärts bewegen. Die beanspruchte Muskulatur bleibt dabei natürlich gleich.

Genau wie bei seinem kleinen, nicht mobilen Bruder im Fitnessstudio werden beim „Freecross“ die Bein-, Rücken- und Oberkörpermuskeln gestärkt. Quasi ein ideales Ganzkörpertraining. Zudem werden durch die elliptischen Tretbewegungen die Gelenke und Wirbelsäule geschont, was beispielsweise beim Joggen nicht immer der Fall ist. 

Die Energie, die durch ihren Arm- und Beineinsatz erzeugt wird, wird auf eine Kette übertragen und treibt so das Hinterrad an. Und wie funktioniert das mit der Lenkung? Ganz einfach, hier reicht die Gewichtsverlagerung aus.

Entwickelt wurde das neue dreirädrige Gerät mit Trend-Potential von der Freecross GmbH und ist auf der Fitnessmesse FIBO 2009 in Essen vom 23. bis 26. April zu bestaunen (Halle 7, Stand C/36).

Hier gibt es weitere Informationen zum „Freecross“.

Themen und Tags:

Einordnung / Kategorie: Ausdauersport, Fitness-Trends

Kommentar zum Artikel




Wenn du ein Bild von dir haben willst, hol dir die Funktion auf Gravatar.