Fitness Spielplätze in den Metropolen Deutschlands

| 11. Mai 2015 | Kommentare (1)

Endlich wird das Wetter wieder wärmer, was vermehrt viele Sportler an die frische Luft lockt. Unter freiem Himmel kann vom Joggen und Rad fahren, über Segeln und Rudern, bis hin zum Fußball und Basketball spielen – alles kann gemacht werden. Viele Städte in Deutschland haben auch die geeigneten Plätze um Sport im Freien zu treiben. Damit auch ihr wisst, wohin ihr müsst, und wo es besonders viel Spaß macht, zeigen wir euch hier die schönsten Sport-Spots von Hamburg, Köln, München und Berlin

Wassersport - Stand up paddling © Visit St. Pete/Clearwater by Flickr

Stand up paddling als beliebter Trendsport auf dem Wasser © Visit St. Pete/Clearwater by Flickr

In Hamburg bieten die Außenalster und der Stadtpark optimale Bedingungen. In nicht vielen Städten kann man Segeln, Rudern oder paddeln gehen. Auch Kanutouren werden in der Hansestadt angeboten. Und wem dass alles nicht reicht, der steigt mit Freunden in ein Drachenboot. Fußball wird im Stadtpark beim Planetarium gespielt, wo es auch herrliche Joggingstrecken gibt.

Köln ist nicht nur die Stadt des Doms, sondern auch Heimat der Sporthochschule, der wichtigsten Sportuniversität des Landes. Viele Sportler und Studenten tummeln sich auf den Jahnwiesen, die unweit der Uni liegt, und treiben ihren Sport. Während es die Freizeitfußballer zum Adenauer Weiher zieht, findet man die Beach Volleyballer auf der Anlage Playa in Cologne. Kein schlechter Platz, denn schon Olympiasieger begannen einst ihre Karriere hier. Eine ungewöhnliche Sportart für eine Stadt ist das Tauchen, das am Fühlinger See möglich ist.

Ehemaliger Flugplatz nun riesige Spielwiese

Eine der größten Attraktionen der Stadt München ist zugleich auch Haupttreffpunkt für Sportler. Im Englischen Garten kann gejoggt, geritten und auf der Eisbachwelle sogar gesurft werden. Und selbst bei schlechtem Wetter kann in den Hallen der Sport-Scheck Anlage Fitness, Tennis und Fußball betrieben werden.

Berlins größte Freizeitfläche, auf der intensiv Sport betrieben werden kann, ist der ehemalige Flugplatz Tempelhof. Dieser wird von den Berlinern von morgens bis abends zum Radfahren, Inlineskaten, Ballspielen und Joggen ausgiebig genutzt.

Themen und Tags: , , , , ,

Einordnung / Kategorie: Fitness, Fitness-Trends, Sportarten

Kommentare (1)

Trackback URL | Kommentare RSS Feed

  1. […] Endlich wird das Wetter wieder wärmer, was vermehrt viele Sportler an die frische Luft lockt. Unter freiem Himmel kann vom Joggen und Rad fahren, über Segeln und Rudern, bis hin zum Fußball und… weiterlesen auf http://www.fit4life-magazin.de […]

Kommentar zum Artikel




Wenn du ein Bild von dir haben willst, hol dir die Funktion auf Gravatar.