Fit mit Krafttraining: Tipps und Infos

| 21. Januar 2014 | Kommentare (1)

Um fit und aktiv zu werden oder zu bleiben bedarf es eines Trainings. Krafttraining hat enorm viele Vorteile gegenüber anderen Trainingsarten. Krafttraining ist eine Trainingsart, bei der das Hauptaugenmerk auf der Steigerung der Kraftfähigkeit und der Erhöhung der Muskelmasse liegt. Der Körper soll sich auf neue Herausforderungen einstellen und gefordert werden. Im Laufe einer Krafttrainingsintervention wird sich Ihr Körper langsam verändert, der Körperfettanteil wird sinken und der Anteil an magerer Muskelmasse nimmt kontinuierlich zu. Es ist jedoch Disziplin gefordert um wirklich Ergebnisse zu erzielen.

Die Grundprinzipien des Krafttrainings

Bizeps, Hantel, Krafttraining. Foto: Flickr/hoshi7

Typische Fehler beim RUndum fit mit Krafttraining. Foto: Flickr/hoshi7

Das Grundprinzip des Krafttrainings liegt darin, die Homöostase durcheinander zu bringen und somit den Körper zu Veränderungen zu zwingen. Durch einen Trainingsreiz, der bestmöglich nach dem Superkompensationsprinzip ablaufen sollte, wird der Körper veranlasst, stärker zu werden.

Dieser Trainingsreiz kann durch sanftes und intensives Krafttraining erfolgen. Ein solches Training, wie beispielsweise ein Krafttraining bei die-kraftrainer.de, wird Ihnen diese Prinzipien verdeutlichen und näher bringen.

Es müssen verschiedene Wiederholungsschemata, Belastungsnormative und Regenerationszeiten eingehalten werden, um einen Erfolg zu gewährleisten.

Functional Training als neuer Trend

Ein neuer Trend ist das Functional Training. Diese Art des Trainings zielt darauf ab, Ihren Körper ganzheitlich zu fordern und zu verbessern. Die fünf Hauptbeanspruchungsformen Schnelligkeit, Koordination, Ausdauer, Beweglichkeit und Kraft werden in gleichem Maße gefordert. Dabei kommen Trainingsmittel und -methoden zum Einsatz, die aus herkömmlichen Fitnessstudios so nicht bekannt sind. Beliebte Trainingsgeräte beim Functional Trainings sind beispielsweise Sandsäcke, Kettleballs, Taue, Vorschlaghammer (zum Schlagen auf LKW-Reifen) oder Langhanteln, mit denen jeder Teilnehmer an die körperlichen Grenzen geführt wird.

Ein gezieltes Krafttraining kann zu einer bessern psychischen und physischen Konstitution verhelfen. Der Bewegungsapparat, das Herzkreislaufsystem und die mentale Stärke passen sich den neuen Herausforderungen an und werden somit „aktiviert“. Und ein weiterer positiver Nebeneffekt: Durch die aufgebaute Muskulatur erhöht sich der Grundumsatz und der Körper verbraucht mehr Kalorien. Somit unterstützt Krafttraining auch das Abnehmen!

Themen und Tags: , , ,

Einordnung / Kategorie: Fitness, Fitness-Trends, Training

Kommentare (1)

Trackback URL | Kommentare RSS Feed

  1. […] Um fit und aktiv zu werden oder zu bleiben bedarf es eines Trainings. Krafttraining hat enorm viele Vorteile gegenüber anderen Trainingsarten. Krafttraining ist eine Trainingsart, bei der das… weiterlesen auf http://www.fit4life-magazin.de […]

Kommentar zum Artikel




Wenn du ein Bild von dir haben willst, hol dir die Funktion auf Gravatar.