Ernährungstipps für Kraftsportler

| 13. Oktober 2012 | Kommentare (3)

Um die Leistung zu steigern, müssen ambitionierte Kraftsportler und Bodybuilder der Ernährung einen besonderen Stellenwert einräumen. Doch welcheTipps und Regeln sind zu beachten?

Ein Bodybuilder zeigt seine Muskelberge © Flickr / RightIndex Mit zunehmender Muskelmasse wird der Bedarf an Nährstoffen und Energie immer höher. Um diesen zu decken, ist es wenig sinnvoll, alles mögliche in sich hineinzustopfen, nur damit man satt. Die richtige Kraftsport Ernährung besteht aus vielen wichtigen Details.

Was Bodybuilder bei der Ernährung beachten müssen

Ein wichtiger Grundsatz ist, dass Bodybuilder fünf bis sechs kleinere Mahlzeiten über den Tag verteilt zu sich nehmen, anstatt einer oder zwei großen. Fast noch entscheidender dabei ist, was auf dem Teller landet. Entsprechend muss auf die Zusammensetzung der Ernährung geachtet werden.

Auch im Kraftsport geht es nicht ohne Mineralien und Vitamine, weswegen man bei jeder Mahlzeit als Beilage auf Gemüse und Obst zurückgreifen sollte. Sie liefern wichtige Mineralien und Vitamine, haben wenig Zucker und kein Fett. Zudem spielen Proteine eine sehr wichtige Rolle, sind sie doch für den Muskelaufbau und die damit einhergehende Leistungssteigerung unabdingbar.

Viel Eiweiß und Nahrungsergänzungsmittel

Als Faustformel gilt, dass man für einen effektiven Muskelaufbau täglich 1,5 bis 2 Gramm Eiweiß pro Kilogramm Körpergewicht. Es kann durchaus schwer werden, diesen Eiweißbedarf über die tägliche Ernährung zu erzielen, weswegen hier eine sorgfältige Auswahl der Speisen gefragt ist. Tipps zu den besten Eiweißlieferanten gibt es hier.

Doch gerade bei ambitionierten Kraftsportlern macht es Sicht auf entsprechende und hochwertige Nahrungsergänzungsmittel zurückzugreifen. Dabei gibt es eine große Auswahl an Nahrungsergänzung zur Leistungssteigerung für den Bodybuilder.

Zudem sollten die Lebensmittel möglichst frisch sein und am besten selber zubereitet werden, wobei sich gerade Supplemente für die Zwischenmahlzeiten hervorragend eignen.

Was nach dem Training essen?

Nach einer Trainingseinheit im Kraftraum, sollte man schnell eine Mahlzeit oder auch einen Protein-Shake zu sich nehmen, um Reserven wieder aufzufüllen und den erhöhten Energiebedarf zu decken. Hier ist ausnahmsweise auch Einfachzucker erlaubt, der sonst in der Ernährung von Kraftsportlern tabu ist, da diese schnell zur Verfügung stehende Energie liefern.

Themen und Tags: , ,

Einordnung / Kategorie: Ernährung

Kommentare (3)

Trackback URL | Kommentare RSS Feed

  1. […] Um die Leistung zu steigern, müssen ambitionierte Kraftsportler und Bodybuilder der Ernährung einen besonderen Stellenwert einräumen. Doch welcheTipps und Regeln sind zu beachten? Mit zunehmender… weiterlesen auf http://www.fit4life-magazin.de […]

  2. Speedmaster sagt:

    Ich trainiere seit ca. 2 Jahren im Fitnessstudio und kann bestätigen, dass die Zunahme von Eiweiß enorm wichtig ist.Deshalb trinke ich nach dem Training immer einen Eiweißshake.

  3. Term Inator sagt:

    Ein gut geschriebenener Artikel, der eine übersichtliche Einleitung zum Thema Ernährung gibt. Allerdings:
    Proteine sind nicht gleich Eiweiß.
    Zuviel Eiweiß schadet.
    Die Faustformel entstammt einer Arbeit aus den 70ern des letzten Jahrhunderts. Es gibt keine wissenschaftliche Arbeit, die sich mit Eiweißmenge und Kraftraining auseinandersetzt.

Kommentar zum Artikel




Wenn du ein Bild von dir haben willst, hol dir die Funktion auf Gravatar.