Muskelaufbau mit Unterstützung: Taugt E-Bike fahren als Trainingsmethode?

| 14. März 2013 | Kommentare (3)

Ein Elektrorad, auch E-Bike oder Pedelec genannt, ist ein Fahrrad, welches zur Tretunterstützung einen Elektromotor eingebaut hat. Inwieweit Sie diese Unterstützung einsetzen, ist Ihnen selbst überlassen. Die Akkus eignen sich allerdings nicht für einen Dauerbetrieb über längere Stecken.

Training mit Motor am Fuß

Das E-Bike ist schon lange kein „Oma“-Fahrrad mehr, obwohl es sich natürlich für weniger trainierte, ältere und leistungsgeminderte Personen besonders eignet. Der Motor ist vor allem bei hügeligen und gegenwindreichen Strecken eine Unterstützung. Die ganze Arbeit nimmt er Ihnen aber nicht ab. Wenn Sie täglich mit dem Fahrrad fahren, werden Sie wahrscheinlich weniger Motorleistung benötigen, als ein untrainierter Mensch. Fahrrad fahren ist im Allgemeinen eine sanfte Methode gesund und fit zu bleiben. Ausdauertraining sollte dreimal die Woche in 30-45 Minuteneinheiten absolviert werden. So trainieren Sie Bein-, Bauch-, Gesäß- und Rückenmuskulatur am besten. Gewisse Einstiegshürden, wie Aufwand, Zeit oder schlechte Kondition bedeuten für die meisten Menschen jedoch eine Überwindung. Ein Pedelec hilft, diese zu bewältigen. Integrieren Sie das Training in den Alltag. Der Weg zur Arbeit oder ein kleiner Einkauf lässt sich problemlos mit dem E-Bike bewältigen. Vorteile von Pedelecs sind zum Beispiel:

  • Verfügbarkeit
  • Keine Einstiegsbarrieren
  • Einfache Bewegung
  • Keine hohen Kraftspitzen
  • Integration in den Alltag
  • Individuelle Steuerung
  • Gemeinsame Fahrten von Menschen mit unterschiedlicher Kondition
  • Größerer Fahrradius

Lange Strecken spielend bewältigen

Ein Pedelec eignet sich besonders dafür, die Ausdauer zu trainieren. Sie können längere Strecken fahren und den Motor bei jeder Tour weniger zu Hilfe nehmen. Sollten Sie das E-Bike mehrmals wöchentlich oder sogar täglich zum Trainieren benutzen, empfiehlt es sich ein hochwertiges Elektrofahrrad zu kaufen. Informieren Sie sich dementsprechend über Pedelec Neuheiten bei Fachhändlern und in Foren im Internet. Wenn Sie nicht nur Ihre Gesundheit fördern wollen, sondern auch den Muskelaufbau forcieren möchten, eignen sich Strecken mit kleinen Hügeln oder sogar Bergen am besten. Setzen Sie den Motor nach und nach weniger ein, das führt zu einem schonenderen Muskelaufbau. Eine automatische, individuelle Dosierung über die Herzfrequenz ist derzeit noch nicht möglich, aber schon in der Entwicklung. Bei diesen E-Bikes werden die Signale der Sensoren von Fahrer und Rad in eine adäquate Motorleistung umgesetzt. Der Fahrer kann aber weiterhin seinen Fitnessstand regelmäßig überprüfen und anpassen. Eine Koppelung mit dem Smartphone oder Android ist schon jetzt möglich.

Fazit: Dass Ausdauersportarten die beste Methode sind, um gesund und fit zu bleiben, ist allgemein bekannt. Das Pedelec ist eine weitere Möglichkeit regelmäßig Sport zu betreiben. Der Vorteil ist vor allem, dass sich ein E-Bike von fast allen Menschen bedienen lässt, unabhängig von Alter oder Kondition.

Themen und Tags: ,

Einordnung / Kategorie: Sportausrüstung, Training

Kommentare (3)

Trackback URL | Kommentare RSS Feed

  1. […] Ein Elektrorad, auch E-Bike oder Pedelec genannt, ist ein Fahrrad, welches zur Tretunterstützung einen Elektromotor eingebaut hat. Inwieweit Sie diese Unterstützung einsetzen, ist Ihnen selbst… weiterlesen auf http://www.fit4life-magazin.de […]

  2. Panek sagt:

    Ich finde, dass man das E-Bike fahren vor allem als untrainierter Mensch nicht unterschätzen sollte. Daher sollte man vor allem mit dem Ausdauertraining ganz langsam beginnen und sich vor allem am Anfang nicht übernehmen. Im Großen und Ganzen ist Meiner Meinung nach das Fahrrad fahren eine phantastische aber vor allem sanfte Methode um eben gesund und fit zu bleiben. Und das kann ich als Leidenschaftlicher Bikefahrer bestätigen.
    Grüße

  3. […] Kategorie Produkt. Fabian Gutbrod entwickelte ein System, das ein normales Fahrrad im Nu zu einem E-Bike aufrüstet und damit die teure Anschaffung eines neuen E-Bikes obsolet macht. Den zweiten Platz […]

Kommentar zum Artikel




Wenn du ein Bild von dir haben willst, hol dir die Funktion auf Gravatar.