Combat Arnis: Neuer Kampfsport wird zum Fitnesstrend

| 22. April 2014 | Kommentare (1)

Combat Arnis ist der Name einer immer populärer werdenden Kampfkunst, die auch die Fitnesswelt peu a peu erobert. Wir wollen euch den Trendsport Combat Arnis, bei dem Waffen im Mittelpunkt stehen, genauer vorstellen.

Kampfkunst Combat Arni Möchte man abnehmen, dann ist und bleibt jede Form von Bewegung sinnvoll. Auf der Suche nach der passenden Sportart entscheiden sich immer mehr Aktive für Kampfsportarten wie Judo, Karate oder Boxen. Der neueste Trend der Kampfkunst, der die Fitnesswelt erobert, ist jedoch das waffenorientierte Combat Arnis.

Wer sich mit einer Kampfsportart fit halten möchte, der hat es bei den vielen Wahlmöglichkeiten nicht einfach die passende für sich zu finden. Aber wer sich gern an eine Sportart mit Waffen wagen mag, der wird seinen Gefallen an Combat Arnis finden. Hierbei lernen die Sportler einen guten Kontakt zu ihrem eigenen Körper zu finden und im Einklang mit sich und ihrer Umwelt zu gelangen.

Combat Arnis: Die Herkunft der Sportart

Diese Art der Kampfkunst stammt von den Philippinen und wurde zum Schutz der Bevölkerung vor Angreifern entwickelt. Das besondere ist die Verteidigung mit langen Stöcken aus Rattanholz. Dazu gehören Block-, Schritt- und Schlagtechniken sowohl mit aber auch ohne Waffen, mit deren Hilfe man jeden beliebigen Angreifer abwehren kann. Und um Comabt Arnis zu erlernen, ist ein sehr vielseitiges Training notwendig.

Die Ausrüstung für Combat Arnis

Wie bei den meisten Kampfsportarten tragen die Sportler auch beim Combat Arnis einen schwarzen Kampfanzug. Erst nach dem Bestehen von Prüfungen ändert sich die Hosenfarbe von Schwarz auf Rot. Ebenso wie beim Karate gibt es sogenannte unterschiedliche Dan-Grade. Je schwerer die körperlichen Anforderungen in den Prüfungen werden, desto höher ist der entsprechende Dan-Grad. Je nach erlangtem Grad verändert sich auch die Farbe des Hemdes unterhalb des Kampfanzuges. Die Stücke werden aus Rattanholz gefertigt und haben eine Länge von fast 70 cm. Gekämpft wird grundsätzlich mit Schutzausrüstung und speziell gepolsterten Stöcken.

Die Kunst der fliegenden Stöcke

Wer sich auf die suche nach einem Club macht, der Combat Arnis anbietet, der sollte auch nach den Begriffen Kali oder Escrima suchen unter denen auch die Selbstverteidigungssportart angeboten wird. Das einzigartige an Combat Arnis ist, dass es von jedem begonnen werden kann, unabhängig seines Alters oder besonderen körperlichen Voraussetzungen. Combat Arnis ist ein tempogeladener Sport der für fast alle Altersgruppen geeignet ist. Aufgrund der waffenorientierten Ausbildung haben aber viele Vereine das Mindestalter von 16 Jahren eingeführt.

Weitere Informationen zu Combat Arnis oder nur Arnis findet ihr bei Wikipedia.

Foto: Jonathan Makiling Abaya, CC Common 3.0

Themen und Tags: , ,

Einordnung / Kategorie: Fitness-Trends, Sportarten

Kommentare (1)

Trackback URL | Kommentare RSS Feed

  1. […] Combat Arnis ist der Name einer immer populärer werdenden Kampfkunst, die auch die Fitnesswelt peu a peu erobert. Wir wollen euch den Trendsport Combat Arnis, bei dem Waffen im Mittelpunkt stehen,… weiterlesen auf http://www.fit4life-magazin.de […]

Kommentar zum Artikel




Wenn du ein Bild von dir haben willst, hol dir die Funktion auf Gravatar.