Breathwalk: das entspannte, meditative Walking

| 1. Juni 2012 | Kommentare (1)

Auf der Suche nach Entspannung und Bewegung in einem? Dann ist Breathwalk eine gute Alternative. Die noch relativ neue Walking-Methode ist eine Mischung aus Yoga, Meditation und eben Walken. Doch wie funktioniert Breathwalk und welche Vorzüge bringt es?

Meditieren trifft Walking: Breatwalk © Flickr/hkoppdelaney Sport ist ein beliebtes Hobby und viele betreiben ihn aus Leidenschaft, gesundheitlichen Aspekten oder um sich einfach fitter zu fühlen und attraktiver zu sein. Dabei kann Sport auch richtig entspannend sein. Wer hierfür noch auf der Suche nach einer gute Sportart ist, sollte es unbedingt mal mit „Breathwalk“ versuchen.

Der Name „Breathwalk“ verrät es schon: Die Atmung spielt hierbei eine große Rolle. So wird versucht im Rhythmus des Gehens bzw. Walkens zu atmen. Die beste Möglichkeit ist, wenn die Schritte in Atmungsabschnitte unterteilt werden: 4 Schritte zum Einatmen, 4 Schritte zum Ausatmen – so könnte bspw. ein Atmungsabschnitt aussehen.

Richtige Atmung beim Breathwalk

Für den meditativen Charakter berühren sich beim Walken die Daumen und Fingerspitzen und man wiederholt immer wieder das Mantra: „sa ta na ma“ (steht für Leben, Unendlichkeit, Tod, Wiedergeburt). Zur Steigerung der Konzentration und um zugleich „loszulassen“ und den Kopf frei zu bekommen, sollte der Blick in die Ferne schweifen, statt etwas Bestimmtes zu fokussieren.

Breathwalk erfreut sich in den USA einer großen Beliebtheit und könnte auch hierzulande durchaus erfolgreich sein. Wer sich an der frischen Luft bewegen will, ein sanftes Training sucht und zugleich den Alltagsstress entfliehen will, sollte Breathwalk ausprobieren. Mit Hilfe des entspannenden Ausdauertrainings tut man nicht nur seiner Gesundheit und Fitness etwas Gutes, sondern erreicht zugleich eine tiefe Entspannung des Geistes.

Hier findet ihr weitere Informationen zu Breathwalk.

Themen und Tags: , ,

Einordnung / Kategorie: Sportarten

Kommentare (1)

Trackback URL | Kommentare RSS Feed

  1. […] entspannter in den gesunden Schlaf zu kommen, sind zudem Entspannungsmethoden wie Yoga oder Autogenes Training hilfreich, mit denen der Stress des Alltags abgeschüttelt […]

Kommentar zum Artikel




Wenn du ein Bild von dir haben willst, hol dir die Funktion auf Gravatar.