Bikinifigur: Ernährungsplan

| 13. August 2014 | Kommentare (1)

Neben Sport ist natürlich auch die Ernährung enorm wichtig, damit es mit der Bikinifigur klappt. Das Gute dabei:In nur 14 Tagen können Sie die Grundlage für Ihre neue, schönere Bikinifigur legen. Dies sollte gelingen wenn sie diesen Schritten folgen. Und denken Sie daran: Es ist nie zu spät für den Beginn, denn nur 14 Tage trennen Sie von Ihrer Bikinifigur!

Bikinifigur. Foto: Flickr/Joel Bedford

Damit Sie ihrer Bikinifigur näher kommen, sollten sie einige allgemeine Vorschläge befolgen:

  • Trinken Sie mindestens zwei bis drei Liter stilles Wasser pro Tag (entspricht ca.10-13 Gläser)
  • Beginnen sie den Tag mit einem reichhaltigen Frühstück, setzen auf ein gemäßigtes Mittagessen und eine bescheidene Abendmahlzeit. Vermeiden Sie möglichst nichts mehr nach 20 Uhr zu essen, und lassen den typischen TV-Snack ausfallen. Zudem gehen Sie lieber relativ früh zu Bett.
  • Erarbeiten Sie zusammen mit einem Personal Trainer einen Trainings-Plan, um gezielt Ihre Diät zu unterstützen.
  • Anstelle von stundenlangem alleinigem Cardio-Training arbeiten Sie lieber mit Gewichten, um Ihren Stoffwechsel anzuregen und Ihre Fettverbrennung zu fördern.
  • Kurze, kalte Duschbäder unterstützen ebenfalls die Fettverbrennung Ihres Körpers..
  • Je länger Sie regenerieren können, desto besser ist es. Versuchen Sie mindestens acht Stunden pro Tag zu schlafen.
  • Verzichten Sie auf Alkohol und Koffein.
  • Benutzen Sie kleine Teller um Ihre kleineren Portionen optisch größer wirken zu lassen, denn das Auge isst bekanntlich mit.
  • Kauen Sie gründlich und lange und nehmen Sie sich Zeit für Ihre Mahlzeiten. Essen Sie nicht beim Fernsehen oder beim Arbeiten.

Ernährungstipps für die perfekte Bikinifigur

Nun stellen wir Ihnen noch eine Auswahl von Mahlzeiten vor, aus denen Sie sich ganz nach Ihren Vorlieben einen gesunden und nahrhaften Menüplan erstellen können. Achten Sie dabei stets Ihre Portionen relativ klein zu halten. Die genannten Vorschläge können jeden Tag neu miteinander variiert werden. Kombinieren Sie aber nicht zu viel auf einmal.

Sollte die Gefahr bestehen wieder in alte und ungesunde Essgewohnheiten zurückzufallen, dann betrachten Sie sich einfach Ihre letzten Sommerurlaubsbilder, die Sie im Bikini zeigen. Dies sollte Ihren Ehrgeiz wieder steigern.

Zum Frühstück eignen sich bestens:

  • Smoothie
  • Avocado
  • gekochte Haferflocken mit frischen Früchten wie Bananen
  • eine Scheibe Roggenbrot
  • pochierte oder gebackene Eier

Für einen Snack vor dem Mittag:

  • frische Früchte wie Wassermelonen, Birnen, Mangos, Erdbeeren oder Äpfel
  • Gemüsesticks, zum Beispiel Möhren und Paprika
  • griechischer Joghurt
  • Nüsse und Rosinen

Als Mittagessen eignet sich:

  • Salat mit sehr wenig Dressing
  • Ofenkartoffeln mit Joghurt
  • Sushi, handgerollt mit ein paar Tropfen Sojasoße

Snacks vor dem Abendessen:

  • eine frische Frucht wie Kiwi, Apfelsine oder Apfel
  • eine Handvoll Mandeln
  • Sellerie

Zum Abendessen stehen zu Auswahl:

  • Fisch mit Brokkoli
  • Frischer Thunfischsalat
  • Schwarze-Bohnen-Salat
  • gekochte Hühnerbrust
  • Naturreis mit Gemüse
  • Spinat mit Ei

Schon nach 14 Tagen werden Sie greifbare Ergebnisse sehen und sollten den Sommer mit Ihrer neuen Bikinifigur genießen können. Damit sollten Sie dann dauerhaft für weitere Erfolge motiviert bleiben!

Themen und Tags: , ,

Einordnung / Kategorie: Ernährung

Kommentare (1)

Trackback URL | Kommentare RSS Feed

  1. […] Neben Sport ist natürlich auch die Ernährung enorm wichtig, damit es mit der Bikinifigur klappt. Das Gute dabei:In nur 14 Tagen können Sie die Grundlage für Ihre neue, schönere Bikinifigur legen…. weiterlesen auf http://www.fit4life-magazin.de […]

Kommentar zum Artikel




Wenn du ein Bild von dir haben willst, hol dir die Funktion auf Gravatar.