Anusara Yoga: Infos und Tipps zum neuen Yoga-Trend

| 16. Juni 2011 | Kommentare (0)

Anusara Yoga ist eine relativ neue und immer beliebter werdende Yogarichtung. Im speziellen handelt es sich um ein kraftvolles Hatha Yoga, bei dem eine ideale Körperhaltung des Übenden angestrebt wird. Im Folgenden ein paar allgemeine Infos und Tipps zu Anusara Yoga.

Anusara Yoga. Foto: Flickr/brad.coyAnusara Yoga ist speziell für die Menschen des 21. Jahrhunderts konzipiert. Der Alltag von vielen Menschen ist durch stundenlanges Sitzen und wenig Bewegung geprägt, wodurch der Körper eine andere Voraussetzung für das Yoga mit sich bringt. Beim Anusara Yoga werden klassische Übungen und Stellungen (Asanas) des Hatha-Yogas mit modernen Prinzipien der Biomechanik kombiniert. Somit wird ein therapeutischer und körperfreundlicher Ansatz bei dieser Yogarichtung verfolgt, mit dem Ziel, dass die Übenden eine ideale Körperhaltung finden. Nebenbei wird auch der Energiefluss im Körper deutlich verbessert.

Auswirkungen von Anusara Yoga

Wie allgemein beim Yoga üblich, wird beim Anusara Yoga das Wohlbefinden verbessert und die Lebenskraft auf körperlicher und geistiger Ebene gesteigert. Dank der modernen Erkenntnisse der Bioenergetik und Biomechanik werden zudem Haltungsschäden geheilt bzw. Verletzungen vorgebeugt.

Anusara Yoga: Beschreibung einer Stunde

Zu Beginn der Übungsstunde steht eine kurze Meditation auf dem Programm. Die Übenden sollen erstmal „ankommen“ und in das Thema eingeführt werden. Dem schließt sich eine Aufwärmphase mit fließenden Bewegungen an und geht in die genaue Ausrichtung einzelner Stellungen über. In jeder Anusara Yoga-Stunde wird auf einen Höhepunkt hingearbeitet, der APEX-Stellung. Zum Abschluss des Unterrichts gibt es eine ausgleichende, entspannende Sequenz, bei der die Energie wieder beruhigt werden soll. Ganz am Ende gibt es die Endentspannung Savasanna.

Hier findet ihr weitere Informationen zu Anusara Yoga.

Themen und Tags: , , , , ,

Einordnung / Kategorie: Fitness, Medizin & Gesundheit, Sportarten

Kommentar zum Artikel




Wenn du ein Bild von dir haben willst, hol dir die Funktion auf Gravatar.