Antioxidanzien: innerer Schutz für die Haut

| 7. August 2009 | Kommentare (1)

Wenn es heißt, die Haut vor der Sonne zu schützen, denken die meisten zuallererst an Creme, Lotion oder Spray. Doch man kann die Haut auch von innen schützen – daran denken aber nur die wenigsten.

Sonnen © Flickr / LaPetra Dabei ist innerer Hautschutz ebenso wichtig wie der äußere. Denn bei starker Sonneneinstrahlung entstehen in der Haut vermehrt freie Radikale. Das sind aggressive Sauerstoffmoleküle, die die Zellen schädigen und die Haut schneller altern lassen.

Äußere Sonnenschutz in Form Cremes etc. hält nur einen Teil der Strahlen ab und sollte daher mit dem inneren Schutz ergänzt werden. Doch wie ist das möglich? Die Antwort lautet: Antioxidanzien!

Das sind natürlich Substanzen, die die freien Radikale abfangen und unschädlich machen. Enthalten sind die antioxidativen Vitalstoffe beispielsweise in natürlichem Betakarotin, den Vitaminen C und E sowie den Spurenelementen Zink, Kupfer und Selen.

Wer auf der sicheren Seite sein will, kann sich in der Apotheke an der Ecke entsprechende Präparate besorgen, die mit allen Sonnenschutz-Vitalstoffen ausgestattet sind. Ansonsten sind Antioxidanzien in Obst und Gemüse sowie einer ausgewogene Ernährung bestehend aus Fisch, Fleisch und Milchprodukten enthalten.

Also, zum Wohle der eigenen Haut auch an den inneren Schutz denken – sie wird es ihnen danken!

Themen und Tags: ,

Einordnung / Kategorie: Medizin & Gesundheit

Kommentare (1)

Trackback URL | Kommentare RSS Feed

  1. Sandra Morris sagt:

    Wenn nur alle immer so vernünftige Ansichten hätten.

Kommentar zum Artikel




Wenn du ein Bild von dir haben willst, hol dir die Funktion auf Gravatar.