Muskeln machen schlank und verhelfen zu einer schöneren Haut

| 15. Februar 2009 | Kommentare (0)

Um in Frühjahr eine gute Figur abzugeben, sollte man langsam dem Winterspeck den Kampf ansagen. Dabei muss man sich nicht immer an strenge Diäten oder Trennkost halten. Mit Krafttraining im Fitness-Studio können sie ihrer Frühlingsfigur näher kommen. Denn: Muskeln machen schlank.

Muskulöse Beine © Flickr / tetedelacourse Wer träumt nicht davon, seinen Körper wie eine Knetfigur formen zu können? Ganz an den Haaren herbeigezogen ist diese Wunschvorstellung nicht. Durch spezielle Kurse oder hochmodernen Trainingsgeräte kann man seinen Körper den eigenen Vorstellungen entsprechend „formen“.

Durch regelmäßiges Krafttraining steigt nicht nur die Muskelmasse ihres Körpers. Zugleich wird auch ihr täglicher Energieverbrauch in die Höhe schnellen. Durchtrainierte Menschen verbrauchen selbst im Ruhezustand, ob entspannt auf der Couch oder beim Spieleabend mit den Freunden, deutlich mehr Energie, da Muskeln mehr Energie verbrennen als Fettgewebe.

Entsprechend kann man mehr essen, ohne Gefahr zu laufen, zuzunehmen. Wer neben sich neben Fitness noch bewusst ernährt (wenig Fette und Kohlenhydrate), darf sich über purzelnde Pfunde freuen.

Das Training mit den Gewichten verspricht aber nicht nur mehr Muskeln, sondern auch eine schönere Haut. Durch regelmäßiges Krafttraining erzielen sie geschmeidige, glatte Muskeln unter der Haut. Diese helfen das Hautbild zu verbessern und beispielsweise Cellulite abzuschwächen. Ist doch ein sehr schöner Nebeneffekt.

Doch etwas Fleiß und Ehrgeiz gehört auch dazu. Denn Regelmäßigkeit spielt beim Training die größte Rolle und nur so kommen sie ihrer Frühjahrs-Figur näher.

Themen und Tags:

Einordnung / Kategorie: Fitness

Kommentar zum Artikel




Wenn du ein Bild von dir haben willst, hol dir die Funktion auf Gravatar.