7 Tipps um hohen Blutdruck zu senken

| 9. November 2010 | Kommentare (3)

In Deutschland leidet fast jeder Zweite (40 Prozent) unter Bluthochdruck. Auf die leichte Schulter sollte man Hypertonie nicht nehmen, da die gesundheitlichen Risiken (bspw. Herzprobleme, Arteriosklerose) nicht von der Hand zu weisen sind. Folgende Tipps helfen gegen hohen Blutdruck oder wirken präventiv.

Joggen © Flickr by Rennett Stowe

Jeder der etwas für seine Gesundheit und gegen hohen Blutdruck unternehmen will, sollte sich die Tipps zu Herzen nehmen.

  • Abnehmen

Bei Übergewicht dringend das Körpergewicht reduzieren. Durch das Abnehmen und eine gesunde Ernährung geprägt durch viel Obst und Gemüse, kann das Risiko, einen Blutdruck zu entwickeln, gesenkt werden.

  • Sparsam mit Salz umgehen

Wer unter Bluthochdruck leidet, sollte sich salzarm ernähren. Das kann gerade bei Patienten, in dessen Familie Hypertonie weit verbreitet ist, zur Blutdrucksenkung führen.

  • Wenig Alkohol trinken

Man sollte maximal 30 Gramm Alkohol an einem Abend zu sich nehmen. Das entspricht einem Viertelliter Wein oder 0,6 Liter Bier.

  • Auf Nikotin verzichten

Das Rauchen schädlich ist, ist hinlänglich bekannt. Zigarettenrauch kann auch den Blutdruck akut steigern und stellt einen erhöhten Risikofaktor für Herz-Kreislauf-Erkrankungen dar.

    • Stress verarbeiten

Chronischer Stress kann nachweislich über das sympathische Nervensystem die Entwicklung von Bluthochdruck fördern. Sport in jeder Form und Entspannungstechniken wie Yoga sind sehr gute Gegenmaßnahmen.

  • Medikamente

Medizin sollte nur nach Absprache mit dem Hausarzt eingenommen werden. Einige Wirkstoffe können den Blutdruck erhöhen, beispielsweise Cortison oder auch manchmal die Antibabypille.

  • Sport

Wer etwas gegen Bluthochdruck unternehmen will, sollte seine Fitness verbessern. Mindestens drei Stunden moderates bis intensives körperliches Training sind empfehlenswert.

Themen und Tags: ,

Einordnung / Kategorie: Ausdauersport, Ernährung, Fitness, Medizin & Gesundheit